Was passieren würden, wenn plötzlich Werbung auf dem Streaming-Service gezeigt werden würde, demonstriert eine Umfrage unter britischen Nutzern des Dienstes.

Mehrheit will keine Werbung auf Netflix

Die Erhebung spricht eine deutliche Sprache: Satte 57 Prozent der Befragten gaben an, die Plattform nicht mehr nutzen zu wollen, sollte Netflix beginnen, Werbung zu zeigen. Selbst wenn der Anbieter im gleichen Zuge die monatlichen Kosten für ein Abonnement senken sollte, würden sich der Erhebung zufolge noch immer 42 Prozent der User gegen den Streaming-Service entscheiden.

Natürlich sind solche Ergebnisse immer mit ausreichend Skepsis zu bewerten. Denn wirklich klar ist nicht, wieviele der befragten User ihre Drohung denn tatsächlich in die Realität umsetzen würden. Es lässt sich aber dennoch ein Trend erkennen. User sind im Zweifel eher bereit, auf eine Preissenkung zu verzichten, wenn es dafür keine Werbung gibt.

Kurze Eigenwerbung nervt Nutzer bereits

Zwar spricht bis lang wenig dafür, dass Netflix tatsächlich mit einem Werbemodell liebäugelt. Doch bereits im Herbst des vergangenen Jahres teste das Unternehmen die Einblendung kurzer Spots, die auf das eigene Programm hinweisen. Andere Plattformen wie Amazon nutzen diese Möglichkeit auch. Doch selbst diese sehr kurzen Unterbrechungen sorgten damals bei einigen Nutzern für Verstimmung.

Das ist neu auf Netflix im Februar 2019. Ungeachtet der Diskussion um Werbung, erhöht Netflix weiterhin die Preise. Auch in Deutschland könnte es bald soweit sein.

Wir sind an deiner Meinung interessiert. Würdest du Netflix weiterhin nutzen, auch wenn das Programm durch Werbung unterbrochen wird?

Neueste Videos auf futurezone.de