YouTube ist immer eine hervorragende Anlaufstelle für kurzweilige Unterhaltung. Auf der anderen Seite ist das Portal die perfekte Plattform, um auf einen Schlag eine ganze Masse an Menschen zu erreichen. Manche wenige Videos haben sogar ein solches Potenzial, dass sie von Milliarden Menschen gesehen werden. Die folgende Liste der fünf meistgeklickten YouTube-Videos zeigt, was einem Großteil der Menschheit gegenwärtig so gefällt.

Die 5 meistgeklickten YouTube-Videos: Hast du sie gesehen?

Zugegeben, es ist nicht allzu überraschend, dass die folgenden Inhalte die Liste der meistgeklickten YouTube-Videos anführen. Dahinter stecken zum Teil Großproduktionen und weltweit bekannte Künstler. Ein kleiner Spoiler: Es gibt ein Video unter den folgenden Top 5, das wirklich aus der Reihe tanzt.

#5 Masha und der Bär (3,45 Milliarden Aufrufe)

Die Ausnahme stellt gleich dieses YouTube-Video dar. Bei „Masha und der Bär: Rezept für ein Desaster“ handelt es sich um eine spezielle Episode einer russischen Kindersendung, die außerhalb des Landes sehr populär ist. Netflix hat sie unter anderem im Programm.

Das Besondere: Diese eine Episode gehört einem elitären Club der sieben meistgeklickten YouTube-Videos an, die jemals die gigantische Marke von drei Milliarden Aufrufen überschritten haben. Warum sich knapp 3,5 Milliarden Menschen gerade diesen Cartoon angesehen haben? Mach dir selbst ein Bild..

#4 Mark Ronson – Uptown Funk featuring Bruno Mars (3,47 Milliarden Aufrufe)

„Uptown Funk“ ist zwar älter als die noch folgenden Top 3 der Liste, zieht aber als ernstzunehmende Konkurrenz weiterhin zahlreiche Zuschauer an. Schon im November 2014 wurde das Musikvideo auf YouTube veröffentlicht und ist schnell zu einem der beliebtesten und meistgemochten Inhalte aufgestiegen. Es könnte bald eines von nur vier YouTube-Videos werden, das die vier Millionen-Marke überschreitet.

#3 Wiz Khalifa – See you again featuring Charlie Puth (4,02 Milliarden Aufrufe)

Als musikalischer Teil der „The Fast and the Furious“-Reihe haben es Wiz Khalifa und Charlie Puth seit April 2015 bei YouTube auf über vier Milliarden Aufrufe gebracht. Dass der populäre Blockbuster daran geknüpft ist, hat dem Erfolg dabei sicherlich nicht im Weg gestanden. Mit Paul Walkers Tod 2013, einem der Stars der Reihe, hat „See you again“ zudem den Status einer Hommage an den Verstorbenen eingenommen.

Zwischen Juli und August 2017 erreicht das Musikvidoe bei YouTube übrigens kurzzeitig die Top-Position und vertrieb damit den koreanischen Sänger Psy mit „Gangnam Style“ von seinem Thron der meistgeklickten YouTube-Videos (heute auf Platz 6 mit 3,29 Milliarden Aufrufen).

#2 Ed Sheeran – Shape of you (4,08 Milliarden Aufrufe)

Genaugenommen könnte man Ed Sheerans Video „Shape of you“ noch rund 800 Millionen zusätzliche Aufrufe anrechnen. Immerhin wurde zeitgleich mit dem YouTube-Hit auch ein Video mit den Songtexten veröffentlicht, das sich ebenso großer Beliebtheit erfreut.

So oder so gehört der Song zu den meistgeklickten Videos, die YouTube zu bieten hat. Dabei debüttierte es tatsächlich erst im Januar 2017 auf der Google-Plattform.

#1 Luis Fonsi – Despacito featuring Daddy Yankee (5,98 Milliarden Aufrufe)

Wenn du es nicht mehr hören kannst, können wir dich sehr gut verstehen. Um „Despacito“ ist schließlich niemand herumgekommen. Eigene Videoparodien bezeugen inzwischen wie beliebt und gleichermaßen verhasst der Song ist:

Die Zahlen sprechen dennoch für den unfreiwilligen Ohrwurm. Besonders witzig: Das populärste Video auf YouTube, das von einer US-amerikanischen Firma betrieben wird und auf dem hauptsächlich englischsprachige Inhalte zur Verfügung steht, kommt fast ausschließlich in Spanisch daher. Ebenso erstaunlich ist, dass „Despacito“ seine erste Milliarde in nur 97 Tagen erreicht hatte.

Fazit: Viel Musik und eine Überraschung

Die meistgeklickten YouTube-Videos bieten jede Menge musikalische Unterhaltung und einen Clip, der sich ganz unerwartet unter die großen Player geschummelt hat. Alle von ihnen beeindrucken aber durch ihre überdurchschnittlichen Milliarden-Aufrufe, die sie zum Teil in sehr kurzer Zeit auf sich vereinen konnten.

Zwar sind keine klassischen Influencer unter den Top-Videos, die populärsten YouTuber verdienen dennoch sehr gut, auch ohne Zugriffe im Milliardenbereich. Übrigens: Der erfolgreichste YouTube-Kanal gehört einem kleinen Jungen.

Neueste Videos auf futurezone.de