Google und Amazon sind sich nicht immer grün, daher verwundert es vielleicht nicht, dass du auch nicht einfach Amazon Prime über den Chromecast nutzen kannst. Es sei denn natürlich, du weißt genau, wie sich das Problem umgehen lässt. Ein kleiner Trick macht es nämlich möglich.

Amazon Prime auf dem Chromecast: Deshalb gibt es Probleme

Amazon ist nicht natürlich auf den Kopf gefallen. Neben dem eigenen Streamingangebot hat der Konzern mit Fire TV gleich noch die passende Umgebung zum Anschauen kreiert. Denn warum die geringste Chance lassen, dass eigene Kunden zur Konkurrenz abwandern.

Amazon Prime auf dem Chromecast von Google zu streamen, würde nämlich genau das bedeuten. Daher gibt auch keine Chromecast-Unterstützung für die Prime Video-App. Ein Weg, dies zu umgehen, bleibt dir aber trotzdem.

Mit diesem Trick spielst du Prime Video auf den Chromecast

Eine Methode gibt es zwar immer, diese hat aber oft auch einen kleinen Haken. Um wie in diesem Fall Amazon Prime via Chromecast streamen zu können, brauchst du die Google Home-App, und zwar auf demselben Handy oder Tablet, auf dem auch die Prime Video-Anwendung installiert ist. Damit gehst du nun folgendermaßen vor:

  • Öffne die Google Home-App.
  • Drei-Striche-Menü > Bildschirm/Audio streamen > Dort wählst du das Gerät, über das du streamen möchtest, in diesem Fall also den Google Chromecast.
  • Öffne die Amazon Prime Video-App und starte das gewünschte Video.

Was du am Ende tun musst, um Amazon Prime über den Chromecast zu streamen, ist einfach dein Handy-Display mit dem Umweg über Google Home zu spiegeln.

Es gibt noch eine weitere Lösung

Ist dir das zu viel Aufwand beziehungsweise hast du noch etwas Geduld, dann kann es auch reichen, abzuwarten. Tatsächlich haben Google und Amazon ihren Streit im Bereich Streaming beigelegt. Als Resultat will Amazon eine Unterstützung für seine Prime Video-App bereitstellen, die es möglich macht, ganz ohne Aufwand Amazon Prime mit dem Chromecast zu genießen.

Wann genau das passieren soll, ist dagegen noch nicht abzusehen. Im April hieß es Golem zufolge noch, die Umsetzung würde innerhalb der kommenden Monate geschehen, genaue Details verriet Amazon jedoch nicht.

Fazit: Ein Trick für jedes Problem

Zum Glück gibt es in vielen Fällen eine Möglichkeit, knifflige Sachverhalte zu lösen. So freust du dich sicherlich darüber, dass es genau deshalb auch machbar ist, Amazon Prime via Chromecast zu streamen. Ein wenig umständlich bleibt die Prozedur, wartest du aber noch etwas ab, wird sich das Problem dank Amazon und Google bald von allein erledigt haben.

Ein ganz anderes Streamingerlebnis hast du, wenn du Netflix-Fan bist und einen Tesla besitzt. Dann kannst du nämlich direkt im Tesla netflixen.

Neueste Videos auf futurezone.de