Netflix, Amazon Prime und Co. fordern alle Geld für ihre Formate ein. Viele Sparfüchse begeben sich daher auf kostenlose Streamingportale, doch diese sind oftmals illegal und selbst das bloße Streamen kann dich schon viel Geld kosten. Auf einigen Streamingportalen kannst du allerdings ohne schlechtes Gewissen Filme schauen. Auch Netzkino.de wirbt damit legal zu sein. Stimmt das?

Kostenlos Online-Streamen: Ist Netzkino legal?

Noch vor wenigen Jahren haben sich kostenlose Online-Streaming-Portale, wie kinox.to und Movie2K, in einer Grauzone aufgehalten. Für das bloße Streamen konntest du nicht bestraft werde. Doch bereits seit 2017 hat sich die Situation geändert: Illegales Streaming kann dir eine hohe Geldstrafe einheimsen. Netzkino soll laut Informationen des Anbieters aber vollkommen legal sein: Ohne Kosten und ohne Bestrafung.

Deswegen ist Netzkino legal

Das Streaming-Portal kauft sich seine Film-Lizenzen ordnungsgemäß und darf diese dann legal und kostenlos anbieten. Netzkino ist außerdem ohne Anmeldung nutzbar. Wer Lust auf einen Kinoabend mit den neuesten Blockbustern hat sucht hier aber vergeblich, denn Netzkino konzentriert sich eher auf ältere und unbekanntere Filme.

Unter den momentanen Highlights sind somit Filme wie „The Color of Time“ mit Schauspielerin Mila Kunis, sowie „dummy“ mit Resident Evil-Sternchen Milla Jovovich gelistet. Außerdem bietet die Streaming-Seite mehr oder weniger bekannte Animes an. Auch wenn du ein Freund deutscher Produktionen bist, wirst du auf Netzkino fündig.

So wird das Angebot für dich kostenlos

Netzkino setzt weder eine Vertragsbindung, noch ein Abonnement, noch irgendwelche Kosten voraus. Da stellt sich dir sicherlich die Frage, wie die Betreiber den ganzen Spaß finanzieren. Die Antwort ist einfach: Werbung. Netzkino finanziert sich vorwiegend durch Reklame. Allerdings soll diese nicht während der Filme geschaltet werden, so Golem.

Netzkino.de will nämlich besser sein als Fernsehen und nervige Werbestörungen während des Filmerlebnis vermeiden. So werden zu Beginn eines Films lediglich drei Werbespots gezeigt. Außerdem wird auf der Webseite Werbung geschaltet, doch auch die stört nicht im Vollbildmodus. Teure Film- und Serienlizenzen vermeidet das Unternehmen aus Berlin.

Fazit: Mehr Independent und Arthouse

Der Streaming-Anbieter konzentriert sich auf Filme, die üblicherweise in kleineren Programmkinos gezeigt werden. Größere Kinoproduktionen würden da einfach das Budget sprengen. Zwischen vielen trashigen Exemplaren lassen sich aber auch häufiger richtige Schmuckstücke finden. Und da die Webseite kostenlos ist und ohne Bindung funktioniert, lohnt sich das Reinschauen allemal. Eins ist aber sicher: Netzkino ist komplett legal.

Bei Netzkino.de war nicht das Richtige für dich dabei? Dann teste doch diese legalen Webseiten, auf denen du kostenlos Filme schauen kannst. Außerdem haben wir hier eine Liste von Mediatheken, in denen du Filme und Serien kostenlos und legal gucken kannst.

Neueste Videos auf futurezone.de