Streaming 

Wacom Bamboo für Windows Ink: Das kann der digitale Stift

Der Wacom Bamboo Ink hat einige Vorteile, die dich vom Kauf überzeugen können. (Symbolbild)
Der Wacom Bamboo Ink hat einige Vorteile, die dich vom Kauf überzeugen können. (Symbolbild)
Foto: iStock/pixdeluxe
Der Wacom Bamboo Ink ist ein beliebter digitaler Stift, der für Benutzung am Windows 10-Geräten optimiert ist. Das steckt hinter dem Gerät.

Digital, kreativ Arbeiten und Zeichnen ist ein Muss für jeden Tablet-Fan. Der Wacom Bamboo Ink verspricht präzische Notizen und Zeichnungen auf hauseigenen Wacom- sowie Windows 10-Geräten. Der Active Touch Pen holt somit so einiges aus deinem Tablet raus. Was taugt er wirklich?

Video: Der Wacom Bamboo Ink

Wacom Bamboo Ink: Zeichnen und Notieren im Handumdrehen

Der Wacom Bamboo Ink besticht durch seine Präzesion beim Schreiben und Zeichnen. Der Active Touch Pen hat nämlich drei verschiedene und auswechselbare Stiftgrößen, die du je nach Aufgabe anpassen kannst. Die Stiftspitzen sind weich und ermöglichen dir dadurch eine komfortable Anwendung.

Außerdem liegt der Stift durch seine gummierte Oberfläche gut in der Hand und arbeitet dadurch sehr genau. So berichtet es das IT-Magazin Golem, das den Tablet-Stift getestet hat. So wird auch berichtet, dass der Wacom Bamboo Ink sehr geschmeidig arbeitet und dadurch den Spaßfaktor erhöht.

Anzeige: Hier kannst du den Wacom Bamboo Ink bei Amazon kaufen.

So funktioniert der Active Touch Pen

Der Wacom Bamboo Ink wird mit einer Batterie geliefert, die den digitalen Stift mit Saft versorgt. Nun muss der Stift per Bluetooth mit dem jeweiligen Gerät verbunden werden. Dazu wird der obere Knopf am Stiftende so lang gedrückt, bis er vom ausgewählten Gerät erkannt wird. Während des Wartens auf die Verbindung blinkt der Stift an der Kappe in einem leichten Blauton.

Wie Golem berichtet, wird der Active Touch Pen sofort von den Geräten Microsoft Surface Pro 3, das mit dem Microsoft Pen Protocol arbeitet, und dem Lenovo Yoga 260. das mit dem AES-Protokoll von Wacom arbeitet, erkannt.

Einige Nachteile in der Verarbeitung

Am Bamboo Pen wird allerdings kritisiert, dass er an einigen Stellen schlecht verarbeitet wurde. So wird im Test berichtet, dass die seitliche Halterung sich wenig qualitativ anfühlt. Der Druckpunkt sei außerdem nicht sehr genau und außerdem fühle sich der Knopf am Ende des Stiftes wackelig an.

Fazit: Trotz nachlässiger Verarbeitung ein sehr guter Stift

Der Bamboo Ink von Wacom überzeugt trotz einiger Nachteile in der Verarbeitung im Test. Der Stift ist allerdings nicht ganz kostengünstig. Regulär kostet der Bamboo Stift nämlich knapp 80 Euro auf Amazon. Während der Black Friday Woche gibt es den Active Touch Pen sogar für vergünstigte 54,49 Euro. Die Vorteile des Bamboo Stifts sind seine Kompatibilität und die auswechselbaren Spitzen.

Du bist kein Nutzer von Windows oder Wacom? Auch diese Apple-Pencil-Alternativen haben es drauf. Außerdem haben wir hier einige Smart-Stifte für Galaxy Tablets aufgelistet.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen