Streaming 

Netflix und Amazon erzittern: Peacock könnte bei diesem Pay-TV-Anbieter anlaufen

Der neue Streaming-Dienst Peacock wird in einigen Monaten verfügbar werden. Wir verraten dir alle Einzelheiten zum Launch.
Der neue Streaming-Dienst Peacock wird in einigen Monaten verfügbar werden. Wir verraten dir alle Einzelheiten zum Launch.
Foto: iStock/Tempura
Das starke Content-Angebot des neuen Streaming-Dienstes Peacock wurde bereits letztes Jahr angekündigt. Nun ließ NBCUniversal endlich durchblicken, was Nutzer preislich erwarten wird.

Es vergeht mittlerweile kaum ein Tag, an dem etablierte Unternehmen keine neue Streaming-Konkurrenz aus dem Boden stampfen, um die populären Service-Anbieter Netflix und Amazon endlich zu bezwingen. So kündigte das amerikanische Medienunternehmen NBCUniversal, eine Tochtergesellschaft von Comcast, bereits im letzten Jahr den Start seines Streaming-Dienstes Peacock an. Nun stehen nicht nur die Preise, sondern auch weitere Einzelheiten zum Launch des Angebots fest – auch deutsche Nutzer können sich freuen.

Wird der Streaming-Dienst Peacock bei Sky starten?

Der Streaming-Anbieter Peacock, der Netflix und Amazon in Zugzwang bringen soll, wird in den USA bereits am 15. Juli 2020 verfügbar werden. Zwar steht noch kein aktuelles Startdatum des Dienstes in Deutschland fest, nun sickerte jedoch durch, dass Peacock höchstwahrscheinlich in Kombination mit dem Pay-TV-Angebot von Sky anlaufen wird.

Auch wird der Service drei verschiedene Preismodelle aufweisen. Bereits im Dezember letzten Jahres wurden Gerüchte laut, die besagten, Peacock werde über ein kostenloses Angebot mit integrierter Werbung verfügen. NBCUniversal verriet bei einem Investorenmeeting nun, dass das Gerücht eines kostenfreien Abonnements tatsächlich der Wahrheit entspricht – jene erste Stufe soll bereits etwa 7.500 Stunden an Inhalten bieten.

Die bunte Welt des Streaming
Die bunte Welt des Streaming

Diese Inhalte werden durch den Kauf des Premium-Modells verfügbar

Um die nächste Stufe des Angebots freizuschalten, müssen Nutzer 4,99 US-Dollar im Monat hinblättern. Die Anzahl der Inhalte erhöht sich daraufhin auf stolze 15.000 Stunden. Allerdings enthält diese Preisstufe noch immer einen gewissen Werbeanteil, wenn auch in reduziertem Umfang. Im Gegensatz zum kostenlosen Angebot werden dafür Nachrichten, Late Night Shows und Sportübertragungen verfügbar. In den USA erhalten Kabelkunden von Comcast oder Cox Zugang zu diesen Inhalten, ohne einen Aufpreis zahlen zu müssen.

Die letzte Stufe des Streaming-Angebots trägt den Namen Peacock Premium und ist für 9,99 US-Dollar im Monat erhältlich, Comcast- und Cox-Kunden zahlen allerdings nur 5 US-Dollar im Monat. Auf dieser Stufe entfällt die Werbung dann schließlich gänzlich, berichtet Chip.de

Der Streaming-Dienst Peacock will sich generell durch sein großes Sport- und Nachrichtenangebot von der Konkurrenz abgrenzen, allerdings auch auf exklusive Inhalte setzen. Ohnehin werden noch einige Monate vergehen, bevor das Angebot überhaupt in Deutschland verfügbar werden wird. Besitzt du beispielsweise ein Netflix-Abonnement, so kannst du dich auf zahlreiche Neuerscheinungen im Februar 2020 freuen und dir somit die Zeit bis zum Peacock-Start erfolgreich vertreiben.