Der Streaming-Markt ist mittlerweile hart umkämpft. Selbst Vorreiter Netflix muss wegen Disney+ und anderen großen Wettbewerbern zunehmend um seine Stellung kämpfen. Und jetzt drängt sich auch noch diese neue Netflix-Alternative dazwischen: Free Live TV von Redbox. Sie bietet den entscheidenden Vorteil: kostenloses Streaming. Dafür müssen Nutzer aber auch einen Nachteil in Kauf nehmen.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

Netflix-Alternative von Redbox: Das erwartet dich

Redbox hat etwas mit Netflix gemeinsam: Beide sind ursprünglichen Automatenvideotheken aus den USA. Nun haben beide auch einen Streamingdienst. Die neue Netflix-Alternative heißt Free Live TV, Redbox Automated Retail hat bereits mit Tests für die Plattform begonnen. Was soll sie können?

Die Tests finden derzeit „mit einer ausgewählten Konsumentengruppe“ über die Redbox-Website und die Redbox-App statt, schon „in den nächsten Tagen und Wochen“ soll der neue Streamingdienst für mehr Nutzer und Endgeräte verfügbar sein. Schließlich soll er „schon bald“ landesweit ausgerollt werden. Das berichtet die Tech-Website Protocol.

Free Live TV ist demnach ein fernsehähnlicher Dienst mit Kanälen bekannter US-Fernsehsender wie USA Today, Now THis oder Filmrise. Außerdem werden mehrere Redbox-Kanäle angebunden sein wie Redbox Comedy. Und auch ein On-Demand-Angebot in Form einer Netflix-Alternative soll dabei sein. Dafür ist eigens das Tochterunternehmen Redbox Entertainment gegründet worden, das Filme und vielleicht auch Serien kaufen und selbst produzieren soll.

Redbox hatte bereits 2013 versucht ins Streaming-Geschäft einzusteigen. In Kooperation mit dem Telekommunikationskonzern Verizon hatte man versucht, einen eigenen Video-Service mit Namen Redbox Instant aufzubauen. Günstige Abopreise inklusive DVD-Ausleihe sollten Netflix Konkurrenz machen. Das Projekt scheiterte jedoch.

Neuer Streamingdienst: Ein Vor- und ein Nachteil für Kunden

Free Live TV nun funktioniert nach einem anderen Prinzip. Redbox setzt auf Werbefinanzierung, weshalb der Streamingdienst kostenlos angeboten wird. Das ist ein enormer Vorteil für Nutzer, die ständig befürchten müssen, dass ihr Netflix-Abo noch teurerwird. Dafür läuft Netflix aber ohne Werbung. Auf Free Live TV könnte diese potenzielle Kunden abschrecken. Andererseits steht der Konzern mit diesem Geschäftsmodell längst nicht mehr allein da. Zum Beispiel auch Disneys Netflix-Alternative Huluhat eine werbefinanzierte Version im Angebot. Der im Juli startende Streamingdienst Peacock von NBC Universal ebenfalls.

Dieses Vorgehen ist nicht unbegründet, schließlich zeigte eine Studie auch für Deutschlands Fernsehsender RTL und Co. ein bitteres Ergebnis auf. Redbox ist vor allem Nutzern aus den USA bekannt. Ob nach dem landesweiten US-Rollout auch ein Start des Streamingdienstes in weiteren Ländern geplant ist, ist unbekannt. Hierzulande kannst du derweil auch kostenlos übers Internet Fernsehen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.