Streaming 

Sky kämpft mit Kündigungen, siegt aber in anderer Disziplin gegen DAZN

Die Sky-Kündigungen sind höher als bei der Konkurrenz. In einem Punkt entscheidet der Dienst den Kampf Sky vs. DAZN trotzdem für sich.
Die Sky-Kündigungen sind höher als bei der Konkurrenz. In einem Punkt entscheidet der Dienst den Kampf Sky vs. DAZN trotzdem für sich.
Foto: imago images / photothek
Obwohl Skys Kündigungen stärker ausfallen als die von Konkurrent DAZN, kann sich der Anbieter in einem anderen Punkt durchsetzen. Welcher das ist, erfährst du hier.

Dass Sky mit Kündigungen kämpft, überrascht wenig. Der Pay-TV-Anbieter bricht seit Jahren Versprechen und enttäuscht damit seine zahlende Zuschauerschaft. Deren Wünsche werden konsequent ignoriert, hinzu kommt das Duell um die Übertragungsrechte im Fußballgeschäft. Trotzdem gibt es im ewigen Duell von Sky vs. DAZN keinen klaren Gewinner und in einerm anderen wichtigen Punkt hat Sky sogar die Nase wieder vorn. Wir verraten, wo sich der Sender besser schlägt.

Sky: Kündigungen höher als bei anderen Streaming-Anbietern

Obwohl Sky bei den Kündigungen weit vorne liegt, wollen die Kunden nicht zur Konkurrenz in Form von DAZN und Co. wechseln. Meist ist Sky sowieso aufgrund schlechter Internetanbindung die letzte Option, da der Dienst auch über Kabel und Satellit bereitgestellt werden kann. Ein Vergleich der Zahlen liefert Aufschluss.

So verrät das Portal Volders zum Kampf von Sky vs. DAZN, dass die Sky-Kündigungen im letzten Jahr im Vergleich am höchsten ausfielen. Die Datenbank zählt sogar über 57.000 gekündigte Dienstleistungen des Anbieters seitens der Kunden. Leider hinkt die Analyse etwas, da Sky-Kündigungen vermutlich meist per Brief erfolgen, wohingegen die Kündigungsforderung der Kunden bei Netflix, DAZN und Co. oftmals online erledigt wird. Diese Kündigungen finden sich nicht in dem Vergleich von Volders.

Kunden bei Sky trotzdem zufriedener

Obwohl Skys Kündigungen laut dem Vergleich am höchsten ausfielen, ist die Kundschaft zufriedener als beispielsweise bei DAZN. Das verrät ein Blick auf die Ursachen für das Beenden des Abonnements. 28 Prozent der Sky-Kündigungen basieren auf einer Unzufriedenheit mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis, lediglich vier Prozent geben an, nicht von Skys Angebot erfüllt worden zu sein. Bei DAZN sieht das anders aus: Hier kündigten 15 Prozent der Leute aus genau diesem Grund und nur elf Prozent aufgrund des Verhältnisses zwischen Preis und Leistung.

Die Gründe liegen auf der Hand und der Vergleich von Sky vs. DAZN ist schnell durchschaut: Sky hat ein gutes Angebot und trumpft mit seiner Übertragungsstabilität auf, Sky-Kündigungen flattern aber aufgrund des zu hohen Preises rein. Dieser ist bei DAZN immerhin gerade einmal halb so hoch, jedoch fehlen dem Anbieter wichtige Sparten wie die deutsche Bundesliga und ein abwechslungsreiches Streaming-Angebot, welches nicht nur über Internet verfügbar ist.

Bevor du über eine Sky-Kündigung nachdenkst, weil der Dienst dir zu teuer ist, haben wir noch einen Tipp für dich: So kannst du Sky auch kostenlos nutzen. Du hältst nichts vom Duell Sky vs. DAZN und willst lieber dein Streamingerlebnis etwas aufpeppen, dann hol mit diesen Sky Q-Apps einfach noch mehr aus dem Service raus.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen