Veröffentlicht inStreaming

Deshalb müssen einige Kunden jetzt mehr für Netflix bezahlen

Die Netflix-Kosten steigen wieder. Aber nicht für alle deutschsprachigen Kunden gleichzeitig. Warum der Streaming-Dienst wieder seine Abopreise erhöht und wen es bald besonders hart treffen wird…

drei Freunde schauen frustriert auf Laptop
Grund für Frustration bei Streaming-Fans: Die Netflix-Kosten wurden für einige Kunden im deutschsprachigen Raum wieder erhöht. Foto: imago images / Panthermedia

Die Netflix-Kosten steigen wieder an. Kunden müssen für den HD- und Ultra-HD-Tarif ein bis zwei Euro mehr im Monat hinblättern. Und das alles nur, weil sich Netflix stärkerer Konkurrenz ausgesetzt sieht, so Brancheninsider. Gerade Disney+ hat schnell Millionen von Streaming-Kunden akquiriert und laut eigener Zahlen mit „Hamilton“ den meistgeschauten Streaming-Titel im Juli 2020 gehabt. Doch nicht alle deutschsprachigen Netflix-Kunden müssen bald mehr zahlen. Das ist der Grund.

Deshalb müssen einige Kunden jetzt mehr für Netflix bezahlen

Die Netflix-Kosten steigen wieder. Aber nicht für alle deutschsprachigen Kunden gleichzeitig. Warum der Streaming-Dienst wieder seine Abopreise erhöht und wen es bald besonders hart treffen wird...

Netflix-Kosten steigen für einige deutschsprachige Kunden

Während die Streaming-Konkurrenz durch Amazon Prime, Disney+ und Apple TV+ immer weiter steigt, investiert Netflix vor allem in exklusive Eigenproduktionen, um seine Abonnenten bei der Stange zu halten. Doch das kostet und scheinbar ist das auch der Grund, warum die Netflix-Kosten wieder steigen sollen. Doch keine Angst, nur einige deutschsprachige Kunden müssen mehr zahlen.

Getroffen hat es erst einmal die österreichischen Kunden. Netflix hat das Premium-Abo auf 17,99 Euro im Monat angehoben. Premium erlaubt es den Netflix-Kunden Videos in Ultra-HD und HDR zu schauen sowie die Wiedergabe auf bis zu vier Geräten gleichzeitig. Das sind zwei Euro mehr als bisher. Auch der HD-Tarif steigt von 11,99 Euro um einen Euro auf einen Monatspreis von 12,99 Euro. Nur der Netflix-Basistarif zum Streaming auf einem Gerät in Standardauflösung bleibt mit weiterhin 7,99 Euro verschont. Alle Neukunden müssen diese neuen Preise zahlen, bestehende Kunden werden ab dem nächsten Abrechnungsdatum zur Kasse gebeten.

Steigen die Netflix-Kosten bald für alle?

Ob diese Preisentwicklung der Netflix-Kosten auch Deutschland noch erreichen wird, steht aktuell noch nicht fest. Wenn man aber bedenkt, dass Netflix viel mehr deutsche Originale dreht als österreichische, könnte es durchaus noch zu einer Preisanhebung kommen. Indes hat Netflix trotz heftiger Kritik diese neue Funktion für alle Kunden freigeschaltet. Mit diesem Streaming-Paket eines anderen Anbieters zahlst du für Netflixfast nur die Hälfte. Doch Vorsicht, wenn du nicht viel streamst: Damit droht dir Netflix bei zu langer Inaktivität.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.