Veröffentlicht inStreaming

Zu brutal? FSK gibt die Altersfreigabe von Disneys „Mulan“ bekannt

„Mulan“ von Disney startet demnächst als Real-Verfilmung. Die FSK gab auch schon die Altersfreigabe für das Werk bekannt. Für diese Zuschauer ist es geeignet.

Szenenbild aus Mulan.
Diese Altersfreigabe gibt die FSK für den Realfilm "Mulan" von Disney bekannt. Foto: imago images / Prod.DB

Die Real-Verfilmung „Mulan“ von Disney soll das gleichnamige Zeichentrickfilm-Original von 1998 neu interpretieren. Die chinesische Heldengeschichte ist bald zum Streamen auf dem hauseigenen Streaming-Dienst Disney+ verfügbar. Doch ist der Film auch für die ganz Kleinen der Familie geeinget? Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) hat bereits die Altersfreigabe veröffentlicht.

Zu brutal? FSK gibt die Altersfreigabe von Disneys „Mulan“ bekannt

"Mulan" von Disney startet demnächst als Real-Verfilmung. Die FSK gab auch schon die Altersfreigabe für das Werk bekannt. Für diese Zuschauer ist es geeignet.

FSK: Die Altersfreigabe für „Mulan“ von Disney

Die FSK entschied sich dazu, den Realfilm „Mulan“ von Disney ab zwölf Jahren freizugeben. Die Altersfreigabe könnte etwas überraschend sein, schließlich steht der Mäuse-Konzern vor allem dafür, Unterhaltung für (kleine) Kinder zu machen. Doch der Grund für die „FSK ab 12“ scheint einleuchtend, wenn wir bedenken, dass das Werk von Niki Caro eben auch eine realistische Verfilmung sein soll. Zu dem Abenteuer-Epos gehören daher Schlachten mit all ihren Folgen: Verletzungen, Blut, Tote. Daher ist die Entscheidung der FSK zum Realfilm „Mulan“ von Disney wenig überraschend.

Darum geht es in „Mulan“

Der chinesische Kaiser (Jet Li) errichtet eine mächtige Armee, um das Land vor Eindringlingen zu beschützen. Dafür fordert er aus jeder Familie Chinas einen Mann, der in den Kampf zieht. Als ihr kranker Vater Zhou Hua (Tzi Ma) ein Einberufungsbefehl bekommt, beschließt die junge Mulan (Yifei Liu), sich als Mann zu verkleiden und seine Stelle anzutreten.

Weitere Informationen zu „Mulan“ sowie den Trailer und die detaillierte Besetzung kannst du hier nachlesen.

Das Live-Action-Remake kannst du gegen einen Aufpreis auf der Streaming-Plattform Disney+ ab dem 4. September 2020 steamen. Ins Kino kommt das Werk aufgrund der Coronavirus-Pandemie zunächst nicht. Falls du dir den Realfilm mit deiner Familie vor dem Fernseher ansehen möchtest, solltest du bedenken, dass er eine „FSK: 12“ bekommen hat. In Deutschland können Filme mit einer Altersfreigabe ab zwölf Jahren jedoch auch von Kindern ab sechs Jahren in Begleitung der Erziehungsberechtigten gesehen werden.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.