Veröffentlicht inStreaming

DAZN-Account teilen: Ist das überhaupt erlaubt?

Wenn Nutzer ein Abonnement beim Sportstreamingdienst abschließen, gibt es vor allem zum Thema DAZN-Account teilen viele offenen Fragen. Wir beantworten sie dir.

DAZN-Zuschauer beim Fußball schauen
Ist es eigentlich erlaubt

Darf ich eigentlich meinen DAZN-Account teilen? Wie viele Nutzer können gleichzeitig streamen und wie viele Geräte dürfen insgesamt auf einen Account zugreifen? Fragen über Fragen, die aufkommen, wenn Nutzer ein neues DAZN-Abonnement abschließen. In unserem Ratgeber findest du alle Antworten.

DAZN-Account teilen: Ist das eigentlich erlaubt?

Die wohl am häufigsten gestellten Fragen zum Thema DAZN-Abonnement drehen sich um die Thematik des DAZN-Account-Teilens. Viele Nutzer fragen sich, ob das eigentlich gestattet ist. Kannst du dir also ein DAZN-Account mit deinem besten Freund teilen, ohne in Schwierigkeiten zu geraten? Eine berechtigte Frage, denn offiziell heißt es auf DAZNs Webseite: „Es ist nicht erlaubt, die Login-Daten weiterzugeben und jemand anderen damit DAZN streamen zu lassen, obwohl bis zu zwei Geräte gleichzeitig DAZN nutzen können.“

Doch warum lässt sich ein Account dann von zwei Geräten gleichzeitig zu streamen? Diese Regelung ist sehr schwammig und ungenau formuliert. Eigentlich ist diese Funktion dafür gedacht, innerhalb einer Familie oder eines Haushaltes einen DAZN-Account teilen zu können. Doch was, wenn du und dein Großvater oder Geschwisterkind an unterschiedlichen Orten leben und trotzdem auf ein Konto zugreifen wollen? Dagegen ist absolut nichts einzuwenden, denn schließlich kannst du deinen Account auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig verwenden.

Das bedeutet also, dass du in der Theorie deinen DAZN-Account mit anderen teilen kannst. Dabei ist es egal, ob es sich bei der zweiten Person um deinen Großvater, Cousin oder den besten Kumpel handelt. Was hingegen nicht gestattet ist, deinen DAZN-Login an Fremde weiterzugeben oder Dritten den Account zu gewerblichen Zwecken zur Verfügung zu stellen. Ein Verstoß könnte in diesem Fall zur Sperrung des Kontos führen und im schlimmsten Fall rechtliche Folgen nach sich ziehen. Daher solltest du auf jeden Fall beachten, dass du deinen Account nur mit vertrauenswürdigen Personen teilst.

Wie viele Geräte können einen DAZN-Account teilen?

Die Antwort auf die Frage, wie viele Geräte Zugriff auf einen DAZN-Account haben dürfen, ist schon viel eindeutiger formuliert. Du kannst dein Konto auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig registrieren. Dabei ist es egal, ob es sich dabei um deinen Fernseher, deinen Spielekonsole, Smartphone oder deinen Laptop handelt. Von diesen maximal sechs registrierten Geräten können allerdings nur zwei gleichzeitig streamen.

Fazit: Vorsicht beim Teilen deines DAZN-Accounts

Ein DAZN-Account teilen ist de facto erlaubt, allerdings solltest du sehr vorsichtig sein, wem du Zugriff auf dein Konto gewährst, allein schon um deine persönlichen Daten zu schützen. Mithilfe einer PIN für dein DAZN-Konto kannst du die Sicherheit deutlich erhöhen. Hier erfährst du, wie du einen solchen Code erstellst. Wusstest du, dass du DAZN auch ganz bequem über einen Google Chromecast genießen kannst? Hier findest du eine Anleitung zur Einrichtung.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.