Für eine Figur im Netflix-Film „Don’t Look Up“ waren Milliardäre wie Jeff Bezos, Steve Jobs und Mark Zuckerberg Vorbilder. Die größte Inspiration war aber Tesla-CEO Elon Musk. Allerdings ist das nicht unbedingt etwas Positives. Der Schauspieler hält die Superreichen für „gefährlich“.

Elon Musk Vorbild für „Peter Isherwell“

Mark Rylance spielt in „Don’t Look Up“ Peter Isherwell, den CEO eines großen Technikunternehmens und Unterstützer der Präsidentin (gespielt von Meryl Streep). Er fokussiert sich auf seine Technologie und nimmt den anstehenden Asteroidenanschlag genauso wenig ernst wie die meisten anderen Figuren. Auf den ersten Blick ist klar, dass Peter Isherwell eine Karikatur von Superreichen ist.

Schauspieler Mark Rylance erklärt gegenüber dem Hollywood Reporter, dass er sich bei seiner Darstellung von echten Superreichen, wie Mark Zuckerberg, Jeff Bezos und Co., inspirieren ließ. Vor allem sei Elon Musk Vorbild für die Figur gewesen:

„Ich habe mir all diese Typen angeschaut. […] Ich habe das Buch von Elon Musk gelesen – etwa die Hälfte davon. Aber ich habe sicherlich viel über die Denkweise von Menschen nachgedacht, dass Technologie das Größte im Universum ist. Dass es keine andere höhere Kraft gibt und dass wir alles bewältigen können, was uns die Natur entgegenwirft.“

Mark Rylance

Im Netflix-Film insistiert Mark Rylances Figur, seine experimentelle Technologie sowie Raketen zu nutzen, um die Erde vor dem drohenden Asteroideneinschlag zu bewahren. Er verlässt sich alleine darauf – und das geht furchtbar schief.

„Ich denke, sie sind gefährlich“

Seine Recherchen zu Elon Musk und Co. hat Mark Rylance in seine Darstellung in „Don’t Look Up“ einfließen lassen:

„Es gibt diese Szene, in der [Peter Isherwell] sich aufregt, als Leonardos Figur denkt, er sei nur ein Geschäftsmann. Diese Leute haben sehr hochgesinnte Vorstellungen von dem, was sie tun. Sie halten sich nicht für schlechte Menschen, ganz im Gegenteil. Diesen Eindruck bekommt man von Elon Musk. Sie denken, dass sie die Menschheit retten werden. Ich denke, sie sind gefährlich.“

Mark Rylance

Hast du „Don’t Look Up“ noch nicht gesehen? Du kannst den Original-Netflix-Film lediglich bei der beliebten Streaming-Plattform schauen. Dort stürmt derzeit eine Netflix-Serie die weltweiten Charts, in der ein Zombievirus die Menschheit terrorisiert.

Übrigens: Elon Musks Unternehmen Neuralink steht derzeit in der Kritik, Tiere schlecht zu behandeln.

Quelle: The Hollywood Reporter

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.