Games 

Willst du deine PS4-Spiele verkaufen? Dann nutze diese Anbieter

Reich werden mit alten Games? Es lohnt sich durchaus, seine PS4-Spiele zu verkaufen.
Reich werden mit alten Games? Es lohnt sich durchaus, seine PS4-Spiele zu verkaufen.
Foto: iStock/dima_sidelnikov
Wenn du deine alten Games loswerden und dabei noch etwas verdienen willst, lohnt es sich, über Ankaufsportale oder Online-Martkplätze zu gehen. Hier findest du eine Übersicht.

Alte Games können dir Geld einbringen, wenn du schlau vorgehst. Bevor du sie also in der Schublade verstauben lässt, solltest du dir angucken, zu welchen Konditionen du deine PS4-Spiele verkaufen kannst. Wir stellen dir fünf vielversprechende Anbieter vor.

PS4-Spiele verkaufen: 5 Anbieter im Vergleich

Games sind schnell durchgezockt. Danach sind sie für dich oftmals relativ uninteressant, nicht jedoch für andere Playstation-Fans. Es lohnt sich demnach auf jeden Fall, deine PS4-Spiele zu verkaufen. Diese fünf Anbieter gibt es.

#1 Zoxs.de

Ein großer Pluspunkt des Ankäufers ist, dass du bei zoxs.de keine Verkaufsgebühren zahlen müsst. Die Zahlung soll innerhalb weniger Werktage vonstatten gehen und du ersparst dir die Suche nach Käufern. Um deine Spiele dort an den Mann zu bringen, musst du lediglich die EAN-Nummer des PS4 Spiels in die Suchleiste eingeben und den optischen Zustand bewerten. Ab 30 Euro Verkaufswert erhälst du einen kostenlosen Paketschein der DHL, womit du dir Versandgebühren sparst.

#2 Rebuy.de

Ähnlich wie bei Zoxs kannst du auf rebuy.de deine alten PS4-Spiele verkaufen, ebenfalls kostenlos. Nachdem du ein paar Fragen zum Zustand deines Games beantwortet hast, macht der Ankäufer dir ein unverbindliches Angebot. Nimmst du es an, musst du dein Videospiel einschicken und der Händler informiert dich daraufhin über den Status. Ab 10 Euro übernimmt Rebuy die Versandkosten für dich.

#3 Momox.de

Auch Momox.de bietet nahezu dieselben Leistungen wie die obigen Anbieter. Scanne den Barcode deines Spiels, schätze den Zustand ein und der Händler macht dir ein Angebot. Ab einem Wert von 10 Euro übernimmt auch dieser Ankäufer die Versandkosten.

#4 Ebay Kleinanzeigen

Während die bereits erwähnten Händler natürlich selbst Gewinn machen wollten, haben kostenlose Online-Flohmärkte wie Ebay Kleinanzeigen den Vorteil, dass du den Preis selbst festlegst. Ein Nachteil ist jedoch, dass es womöglich länger dauert, einen potentiellen Käufer zu finden, wenn du deine PS4-Spiele verkaufen willst. Dafür sparst du dir wiederum die Zeit, die es brauchst, um deine Spiel von einem Händler testen zu lassen.

PlayStation: Coole Tricks & brandheiße News zu deiner Konsole

#5 Facebook Marketplace

Ähnlich wie bei Ebay Kleinanzeigen umgehst du mit dem Facebook Marketplace den Zwischenhändler und bestimmst selbst den Preis deines PS4-Spiels. Somit findest du lokale Interessenten, umgehst die Wartezeit, in der dein Spiel getestet wird, und bestimmst den Ablauf größtenteils selbst. Allerdings könnte es auch hier etwas länger dauern, einen Käufer zu finden.

Fazit: Ankaufsportale vs. Online-Marktplatz

Bevorzugst du es, dass dir Zwischenhändler die meiste Arbeit abnehmen, ist ein Ankaufsportal sicherlich die beste Variante. Wenn du deine PS4-Spiele loswerden willst, ohne sie vorher testen zu lassen, kannst du den Handel auch selbst in die Hand nehmen. Dann empfehlen wir die Online-Marktplätze wie Ebay Kleinanzeigen oder den Facebook Marketplace.

Es ist alle Male einen Versuch wert, deine PS4-Spiele zu verkaufen, denn manche Videospiele machen dich unfassbar reich. Danach kannst du dir übrigens kostenlos diese 10 Games für deine PS4 gönnen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen