Gerade erst hat Apple seine diesjährige Produktpalette veröffentlicht und schon wird über 2022 diskutiert. Die ersten Gerüchte und Leaks machen bereits seit einigen Monaten die Runde. Während über das iPhone 14 somit einiges bekannt ist, standen nähere Informationen zum MacBook Air 2022 bislang aus. Das hat sich nun abrupt geändert.

MacBook Air 2022: Das ist bekannt

Zwar wurden im Laufe der vergangenen Wochen einige Infos zum neuen MacBook Air gestreut, gebündelt wurden diese aber kaum. Klar war lediglich, dass Apple 2022 einiges geplant hat. Was konkret dahintersteckt, hat MacRumors zusammengetragen und gibt tiefe Einblicke in die möglichen Specs des neuen Notebooks.

Wie zuvor beim iPhone, soll die Notch nun auch beim MacBook Air Einzug erhalten. Sie erscheint voraussichtlich in Form eines Kreises am oberen Rand des neuen Mini-LED-Displays. Dieses soll wiederum eine klarere und flüssigere Darstellung liefern. Ob es ProMotion (120 Hz) unterstützen wird, ist bislang unklar.

Dünner und bunter

Glaubt man den Informationen von Leakern wie Jon Prosser und Ming-Chi Kuo, wird das Macbook Air 2022 in einer Vielzahl unterschiedlicher Farben erscheinen. Es scheint plausibel, dass sich Apple dabei an der Farbgebung des iPhone orientieren wird. Die Form des Geräts soll überraschenderweise wesentlich flacher gegenüber dem Keilschnitt seiner Vorgänger ausfallen.

Stellte in diesem Jahr noch der M1-SoC (System-on-a-Chip), den Apple 2020 veröffentlichte, ein wesentliches Highlight dar, könnte uns schon bald dessen Ablöse erwarten. Der Apple M2 soll derzeit unter dem Codenamen „Staten“ entwickelt werden. Er könnte Mitte 2022 gemeinsam mit dem neuen Notebook auf den Markt kommen.

Quellen: MacRumors; eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.