Der iPhone-Macher Apple hat sich schon an so einigen Projekten versucht. Auch in der Automobilbranche könnte das Unternehmen bald mitmischen. Seit einigen Jahren tauchen Patente zu diesen Plänen auf und das Apple iCar scheint mittlerweile bestätigt. Aus ebendiesen Zeugnissen setzt sich ein Bild zusammen, das du nun erstmals in einer 360-Grad-Ansicht begutachten kannst.

Apples iCar im Rundumblick

Das preisgekrönte Leasingunternehmen Vanarama hat die bislang veröffentlichten Patente zum Apple iCar unter die Lupe genommen. Angemeldet hatte der Entwickler bislang Designelemente, Funktions- und weitere Komponenten. Anhand ihrer lässt sich ein Konzept zusammensetzen, das Vanarama nun in Form eines 3D-Modells präsentiert.

„Anhand echter Patente, die von Apple Inc. eingereicht wurden, haben wir eine Vision des zu erwartenden Apple Car erstellt und zeigen, wie es bei seiner Markteinführung aussehen könnte. Klicken Sie unten, um das Auto von innen und außen zu erkunden, mit Details zu den echten Patenten, die in das Konzept eingeflossen sind.“

Vanarama

Auf der entsprechenden Webseite geht das Unternehmen auf die unterschiedlichen Komponenten ein. Viele von ihnen sind tatsächlich durch angemeldete Patente inspiriert, die Türgriffe etwa scheinen aber wiederum der Fantasie der Designer zu entspringen.

Wirf einen Blick ins Innere

Tatsächlich interessant wird es erst, wenn du dich in den Innenraum des Apple iCar wagst. Zu sehen sind dort mitunter folgende Details mitsamt den jeweiligen Patenten:

  • anpassbares Armaturenbrett
  • nahtloses Display
  • intelligenter automatischer Assistent
  • säulenlose Struktur
  • adaptive Türen

Schon im Februar diesen Jahres verriet der zuverlässige Branchenexperte Ming-Chi Kuo einige wichtige Details rund um Apples iCar. Nach aktuellem Stand soll es sich bei dem Fahrzeug um ein Elektroauto handeln. Es soll sogar dazu in der Lage sein, vollautonom zu fahren, und sich schon jetzt in Produktion befinden.

Quellen: Vanarama; eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.