Things Mobile will Millionen von Geräten in aller Welt vernetzen – und zwar mit einem globalen Tarif. In 165 Ländern soll der Datenaustausch um 0,10 EUR/MBit möglich sein. Die Idee dazu kommt von Manuel Zanella, der mit seinen Unternehmen Zeromobile und ChatSim bereits Mobilfunk-Tarife etwa für unbeschränkte Chats mit WhatsApp auf den Markt gebracht hatte.

Mehr Usability für das IoT

„Things Mobile wurde mit einem wesentlichen Ziel im Hinterkopf entwickelt: die Technologie von Dingen, die mit dem Internet vernetzt sind, zu aktualisieren, sie benutzerfreundlicher, schneller und praktischer zu machen. Da die meisten Geräte nur sehr wenige Kilobytes austauschen, garantiert unser Tarif sehr geringe Verbindungsgebühren und keine Verwaltungskosten für Geräte“, so Zanella.

Die Things Mobile SIM-Karte soll laut Angaben des Betreibers zudem eine Datenverbindung mit Einsparungen von mehr als 50 Prozent gegenüber herkömmlichen Mobilnetzbetreibern garantieren. 250 Partner in 165 Ländern sollen für die Netzabdeckung sorgen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.