Rund um das Thema Tesla – vor allem nach dem Start der Massenproduktion des Tesla Model 3 – gibt es einige Fragen, die immer wiederkehren. Damit ihr euch vor einem eventuellen Kauf des Elektroautos gut informieren könnt, haben wir die wichtigsten Dinge zusammengefasst.

Wie weit kann ich mit einer Akkuladung fahren?

Tesla gibt die die Reichweite der verschiedenen Modelle wie folgt an:

Tesla Model S

  • Model S75 mit einer 75 kWh Batterie: bis zu 480 Kilometer
  • Model S75D mit einer 75 kWh Batterie und Dual Motor Allradantrieb: bis zu 490 Kilometer
  • Model S100D mit einer 100 kWh Batterie Dual Motor Allradantrieb: bis zu 632 Kilometer
  • Model PS100 mit einer 100 kWh Batterie, Dual Motor Allradantrieb und Ludicrous Geschwindigkeits-Upgrade: bis zu 613 Kilometer

Tesla Model X

  • Model X 75D mit einer 75 kWh Batterie und Allradantrieb: bis zu 417 Kilometer
  • Model X 100D mit einer 100 kWh Batterie und Allradantrieb: bis zu 565 Kilometer
  • Model X P100D mit einer 100 kWh Batterie, Allradantrieb und Ludicrous Geschwindigkeits-Update: bis zu 542 Kilometer

Tesla Model 3

  • Einstiegsmodell: bis zu 345 Kilometer

Die Herstellerangaben sollten jedoch mit Vorsicht behandelt werden. Die Umstände, unter denen sie ermittelt werden, entsprechen meist keinem realistischen Nutzerprofil – gerade Stromfresser wie Klimaanlage oder Bordunterhaltung sind deaktiviert.

Im Alltag reduziert vor allem starkes Beschleunigen die Reichweite extrem. Zudem nimmt der Luftwiderstand bei höheren Geschwindigkeiten exponentiell zu und damit auch der Verbrauch. Wer also langsamer fährt, keine Musik hört und auf kühle Luft im Sommer verzichten kann, kommt weiter.

Tesla hat mittlerweile seine Homepage um einen Reichweitenrechner erweitert. Hier könnt ihr mit Parametern wie Außentemperatur, Geschwindigkeit oder Reifengröße herumspielen. Das Programm zeigt euch dann an, wie weit der Tesla in eurer spezifisch gewählten Situation fahren kann. (Hier geht´s zum Rechner für das Model S, ihr findet ihn im letzten Seitendrittel.)

Wie viele Kilometer kann ich nach einer Stunde an der Ladestation wieder fahren?

Wer nur wenige Kilometer am Tag fährt, hat Glück. Meist ist der Akku für eine Kurzstrecke innerhalb einer Stunde ausreichend aufgeladen. Wie viel Energie das Auto in 60 Minuten auftanken kann, liegt an der gewählten Lademöglichkeit

Zuhause

(erfordert spezielles Zubehör)

  • Mit Tesla Wall Connector: Strom für 81 Kilometer
  • Schuko Adapter (Standard-Steckdose): 14 Kilometer pro Stunde
  • Typ 2 Ladekabel (neues Starkstromkabel, nur für Tesla-Modelle, die ab April 2017 gebaut wurden. Hochstrom-Bordladegerät benötigt): 81 Kilometer pro Stunde

Unterwegs

  • An einem Tesla Supercharger: 270 Kilometer in 30 Minuten

Wie lange dauert ein vollständiger Ladezyklus?

Soll der Akku vollständig geladen werden, dauert der Vorgang wesentlich länger.

Zuhause

  • an einer normalen Steckdose: 25 – 40 Stunden
  • Mit Starkstromanschluss: 4 – 6 Stunden

Unterwegs

  • Tesla Supercharger: 60 – 75 Minuten

Wie teuer ist ein Tesla?

Tesla verkauft derzeit zwei Modelle in verschiedenen Ausführungen, in Zukunft ist auch das Model 3 zu kaufen. Die Preisunterschiede zwischen Grundmodell und Luxus-Version mit Ludicrous-Performance-Update und Autopilot sind enorrm.

Tesla Model S

  • Model S75: 68.970-110.270 Euro
  • Model S75D: 74.670-115.970 Euro
  • Model S100D: 109.920-141.420 Euro
  • Model PS100D: 157.670-190.320 Euro

Tesla Model X

  • Model X 75D: 96.750-119.759 Euro
  • Model X 100D: 115.000-145.800 Euro
  • Model X P100D: 166.150-196.950 Euro

Tesla Model 3

  • Einstiegsmodell: 35 000 US-Dollar (Euro-Preise noch nicht bekannt.)

Fazit

Erschwinglich sind Teslas im Moment noch nicht. Bis das Model 3 verfügbar ist, bleiben die E-Autos ein teures Vergnügnen. Dafür ist das „Auftanken“ um so günstiger, kann Zuhause an einer normalen Steckdose jedoch viel Zeit in Anspruch nehmen. Unser Tipp: Schaut nach, ob es in eurer Nähe einen Supercharger gibt, dann ist der Akku innerhalb einer Stunde bereits fast voll.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.