Wenn man denkt, merkwürdiger geht es nicht mehr, dann sollte man sich einfach ein bisschen bei dem Online-Händler umschauen. Wir haben uns für euch wieder auf die Suche begeben, nach den verrücktesten Artikeln aus den Tiefen des Amazon-Angebots. Heute mit witzigen und interessanten Artikeln rund um … naja. Essen, im weitesten Sinne.

Das Insekten-Kochbuch

Es geht harmlos los: Egal ob Mehlwurm-Dattel-Pralinen oder gebackenes Grillen-Dim-Sum, in diesem Kochbuch der besonderen Art findet der geneigte Insekten-Gourmet besondere Inspirationen. Hübsch bebildert liefert das Buch zahlreiche Rezepte für Einsteiger und Fortgeschrittene und gibt auch Tipps zu Bezugsquellen für die Krabbler. Für 29,95 Euro könnt ihr dieses außergewöhnliche Kochbuch eurer Eigen nennen.

Insekten-Probierbox

Passend zum Kochbuch schlägt Amazon auch direkt diese Probierbox vor. Bestehend aus Heuschrecken, Mehlwürmern, Zophoba-Larven und Grillen bringt diese Box alles mit, was der neugierige Anfänger an Herausforderungen bewältigen kann. Für 17,95 Euro bestellen, auspacken, schnell mit ein wenig Sesamöl in der Pfanne schwenken und dann: Bon Appétit!

Snapy-Insektenfänger

Wer lieber selbst, ganz der Jäger und Sammler, für seine Nahrung sorgt und eine Lieferung nach Hause nicht wünscht, der macht sich doch einfach mit diesem Gadget auf die Suche nach dem Mittagessen. Das kompakte Gerät hilft für 7,95 Euro dabei, die Krabbeltiere unbeschadet und lebendig zu fangen … um sie dann zu verspeisen.

Das große Finale

Insekten sind gesund und versorgen der Körper mit viel Eiweiß. „Schleimig, jedoch vitaminreich“, wie Erdmännchen Timon aus „Der König der Löwen“ bereits anmerkte. Dennoch fällt es wohl den meisten Menschen schwer, die Kriechtiere zu verputzen. Wer das aber schon geschafft hat, dem bietet sich mit dieser norwegischen Spezialität schon die nächste Herausforderung. Bei diesem Leckerbissen handelt es sich um in Salzlake eingelegte Heringe. Ihr Geruch wird als „intensiv, faulig und stinkend“ beschrieben. Der Hinweis auf der Produktseite „Vertreibt sogar Maulwürfe !!!“ steigert unseren Appetit auch nicht wirklich. Daraus hat sich aber ein regelrechter Trend entwickelt: Bei YouTube kursieren diverse Videos, in denen User die Heringe probieren, wer kotzt, verliert. Das nennt sich „Surströmming Challenge“. Aktuell ist das Produkt bei Amazon leider ausverkauft.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.