In unserer digitalen Welt muss keiner mehr alleine sein – man kann sich neue Freunde und Partner im Internet suchen und hat mit Siri, Cortana, Alexa und Co. auch immer jemandem zum Reden.

Das Beste an diesen digitalen persönlichen Assistenten: Man kann jede Menge Spaß mit ihnen haben! Das beweist ein Video, dass auf Facebook gerade viral geht. Veröffentlicht wurde er vom Nutzer Stefan Schultz auf seinem Profil.

Die Funktion „Dirty Talk“ ist ein Skill von Alexa

In dem zweiminütigen Video geht es ganz schön heiß her – Alexa bezirzt den Nutzer, der währendessen einen Lachkrampf erleidet, mit schmutzigen Sätzen wie „Ich möchte deinen Maiskolben grillen, du böser Delfin!“. Auch andere Facebook-User lachen sich über den Clip schlapp – bereits über 13.000 Mal wurde er aufgerufen.

Erst jüngst sorgte Alexa für Amüsement, als der digitale Assistent durch eine Folge der amerikanische Erfolgsserie „South Park“ in zahlreichen Haushalten aktiviert wurde. Der Seriencharakter Cartman fügten nach mehrmaliger Nennung von „Alexa“ unter anderem „Hairy Balls“ und „Titty Chips“ zu den Alexa-Einkaufslisten der Zuseher hinzu und stellte durch seine Befehle den im Gerät integrierten Wecker.

Besonders unterhaltsam wird es allerdings, wenn man eine Vielzahl an digitalen Assistenten gegeneinander antreten lässt, etwa um zu testen, wie gut sie mit Dialekten verschiedener Sprachen umgehen können. Einziger Sieger dieses witzigen Wettbewerbs scheint Benedict Cumberbatch zu sein, aber schaut selbst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.