Apples neues iPhone X soll in den USA in der Basisversion für 999 Dollar verkauft werden. In Deutschland wird der Preis für dieses Modell bei 1.149 Euro starten. Zu den Aufregungen rund um diese enormen Zahlen sprach Tim Cook bei der Show „Good Morning America“ Tacheles. „Tatsächlich ist es für die Technologie, die man bekommt, ein günstiger Preis“, sagte er und musste sich laut Mashable ein Grinsen verkneifen. Er fügte hinzu, dass Viele heutzutage ihr Smartphone auf Raten kaufen würden und deshalb nicht sofort den kompletten Preis bezahlen müssten.

Mit Rabatten wird das iPhone X gleich noch billiger

Damit war Cook aber noch nicht am Ende seiner Verkaufsansprache. Er betonte wie viel besser der Kauf eines iPhone X dadurch würde, dass man sein altes iPhone im Austausch als Anzahlung einreichen könne. „Die meisten Menschen tauschen ihr aktuelles Smartphone, so dass sich der Preis dadurch weiter reduziert“, so Cook. „Bei manchen Anbietern sogar durch zusätzliche Zuschüsse und Rabatte.“ Zu den strengen vertraglichen Bedingungen, die mit solchen Nachlässen meistens einhergehen, äußerte sich Cook aber nicht.

Klingt das nicht nach einem guten Deal für euch?

Die Galerie wurde nicht gefunden!

PS: Wer sein iPhone X noch mit AppleCare+ absichern möchte, muss, zumindest in den USA, auf den Preis von 999 Dollar für das Einsteigermodell noch einmal 199 Dollar draufrechnen. Aber bei den vielen Rabatten und Zuschüssen sollte auch das kein Problem sein. Danke Tim Cook.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

PS: Wer sein iPhone X noch mit AppleCare+ absichern möchte, muss, zumindest in den USA, auf den Preis von 999 Dollar für das Einsteigermodell noch einmal 199 Dollar draufrechnen. Aber bei den vielen Rabatten und Zuschüssen sollte auch das kein Problem sein. Danke Tim Cook.

Die besten Reaktionen im Netz zum Preis von Apples iPhone X könnt ihr euch hier noch einmal anschauen.

  • Butter 2 Euro, iPhone 1.200? Die besten Tweets zum iPhone X

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.