Mozilla hat die Beta- und Entwicklerversion seines Browsers Firefox auf die Version 57 upgedatet. Und weil die künftige Firefox-Version grundlegende Änderungen mit sich bringt, hat sie auch einen neuen Namen bekommen: Firefox Quantum.

Der Browser bringt Mozillas neue Quantum-Engine zum Einsatz und verspricht spürbare Performance-Verbesserungen, bei geringerem Speicherverbrauch. Firefox Quantum verfügt auch über eine neue Benutzeroberfläche mit rechteckigen Tabs, einem Screenshot-Button und der Möglichkeit zwischen einer dunklen und einer hellen Titelleiste zu wechseln.

Eine erste Vorschauversion (Nightly Version) wurde bereits im August veröffentlicht. Nun steht Firefox Quantum auch als Betaversion für Windows, Mac, Linux und Android zur Verfügung. Der offizielle Start von Firefox Quantum ist für den 14. November angekündigt.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.