3. Oktober, Tag der deutschen Einheit, Deutschland feiert Wiedervereinigung. Da kann man doch glatt ostalgisch werden. Um die Nachwehen des Feiertags etwas zu mildern, haben wir für euch ein paar der witzigsten Produkte zusammengesucht, die sich auf Amazon zum Thema DDR finden lassen.

Die Recherche auf der Webseite dieses marktkapitalistischen Vorzeigeunternehmens hat eine beeindruckende Menge an Ergebnissen gebracht – einigermaßen ironisch, wie wir finden.

Spielzeug-Trabbi

Vermutlich gibt es im Netz auch noch irgendwo echte Trabbis zum Fahren zu kaufen. Die sind aber in der Regel doch noch ein stückweit teurer als diese Spielzeugvariante und selten in gutem Zustand.

Dieses hübsche blaue Modell (es sind jedoch auch andere Farben lieferbar) zum unschlagbaren Preis von 7,95 Euro ist hingegen tadellos in Schuss und verpestet nicht die Luft. Mit 11cm Größe ist der kleine Trabbi sogar noch ein wenig handlicher als das Original. Was will man mehr?

DDR-Kochbuch

Zugegeben: Die Küche der DDR hat nicht den allerbesten Ruf. Zu Unrecht, will man diesem Kochbuch Glauben schenken, denn laut Artikelbeschreibung gibt die durch osteuropäische Einflüsse und Improvisation geprägte Küche so einiges an kulinarischen Höchstleistungen her.

Blöd nur, dass die Kundenrezensionen zu diesem Buch eher dazu beitragen, den Ruf der DDR-Küche vollends zu zerstören. „Fake Rezepte mit Produktwerbung“, über „schlechtes Kochbuch ist leider untertrieben!“ oder schlicht „Schrott“, die Amazon-Nutzer sind sich einig: dieses Kochbuch ist wohl eher kein geeignetes Geschenk für Ostalgiker.

Tüff Rasierwasser

Seit 1946 werden Rasierwässer der Marke Tüff in Leinefelde-Worbis in Thüringen von der Firma mawa-kosmetik hergestellt. Traditionsmarken wie Tüff, beline und Birkavit, die mawa in der DDR-Zeit den Ruf als Vorzeigeunternehmen eingebracht haben, werden dort heute noch immer hergestellt.

Wer also wieder so riechen will, wie anno dazumal, der braucht nur gut sortierte Drogeriemärkte oder Amazon aufsuchen und kann sich für kleines Geld mit Rasierwasser oder anderen Kosmetikprodukten von früher eindecken.

DDR-Flagge

In Deutschland Flagge zu zeigen ist bekanntlich erst seit Sommer 2006 richtig en vogue. Das kam für die DDR ein paar Jahrzehnte zu spät. Bei starker Ost-Verbundenheit spricht aber eigentlich nichts dagegen, das schnöde Schwarz-Rot-Gold durch Hammer, Zirkel und Ährenkranz zu verschönern.

Etwas mehr Abwechslung für das Auge und in jedem Fall besser als dieser unselige, kantige Adler (den können unsere österreichischen Nachbarn gut und gerne für sich haben).

Ostpaket

Wem das alles noch nicht reicht, der muss schwerere Geschütze auffahren. Da hilft dann nur noch dieses liebevoll zusammengestellte „Ostpaket“ voller Fressereien und Souvenirs aus der guten alten Zeit – garantiert ohne Bananen. Von Rotkäppchen bis Pfeffi bleibt da kein Wunsch offen.

Beim Anbieter Ostprodukte-Versand.de ist der Geschenkkorb derzeit sogar zum Aktionspreis von 33,95 Euro erhältlich. Wieviel das wohl in Ostmark ist?

Mehr Retro-Themen in unseren Throwback Thursdays:

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.