Im Online-Forum Reddit ist ein Video aufgetaucht, auf dem das iPhone X im Praxiseinsatz zu sehen ist. Das im September vorgestellte Smartphone-Flaggschiff von Apple wird erst ab 3. November verkauft. In dem durchgesickerten Video wird das iPhone X von hinten und vorne gezeigt, die Wisch-Geste vom unteren Bildschirmrand nach oben zum Entsperren und die Navigation am Homescreen sind darauf zu sehen.

Apps noch nicht auf Display angepasst

Am Ende des nur zehnsekündigen Beitrags wird die Instagram-App geöffnet. Dabei entdeckten zahlreiche Kommentatoren bereits einen Design-Makel, der dem „Notch“ – der Display-Lücke am oberen Bildschirmrand, in demhtml5-dom-document-internal-entity1-nbsp-end Frontkamera und andere Sensoren untergebracht sind – geschuldet ist.

Wie BGR in Anspielung auf das geleakte Video berichtet, sollte der Notch Programmierern noch einiges Kopfzerbrechen bereiten. Die Entwickler-Schnittstelle (API) zur korrekten Behandlung der App-Anzeige im Zusammenspiel mit dem Notch des iPhone X wurde erst in iOS 11 inkludiert. App-Betreiber müssen ihre Apps nun an die neuen Vorgaben anpassen. Laut einem Entwickler werden die ersten iPhone-X-Besitzer deshalb mit Problemen bei der Anzeige einiger Apps rechnen müssen.

Als Spaß wurde für Android bereits eine App programmiert, die den iPhone-X-Notch auch auf Android-Smartphones bringt. Auch ein iPhone-X-Klon mit Android ist bereits aufgetaucht. Das iPhone X hat nicht nur durch sein Design, sondern auch durch seinen hohen Preis für großes Aufsehen gesorgt. Apple-CEO Tim Cook hält Mindestkosten von 1149 Euro für gerechtfertigt.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.