Von Apple wird erwartet, dass 2018 ein neues iPad Pro auf den Markt kommt. Laut Bloomberg und KGI soll das Gerät mit der neuen Gesichtserkennungssoftware Face ID ausgestattet sein. Erste Render-Bilder des Informanten Benjamin Geskin zeigen zudem, dass das iPad wahrscheinlich rahmenlos sein wird. Den Berichten zufolge soll es zudem keinen Home-Button mehr geben sowie kein Touch ID.

Ein Switch auf ein OLED-Display gilt beim 12,9 Zoll-Gerät hingegen als eher unwahrscheinlich, wie „9to5Mac“ berichtet. Dazu ist die OLED-Technologie noch zu teuer und die Verfügbarkeit der Panels zu gering. Was hingegen auch fix zu sein scheint, ist ein Upgrade des „Apple Pencil“.

— Ben Geskin (@BenGeskin) November 8, 2017

Ein Switch auf ein OLED-Display gilt beim 12,9 Zoll-Gerät hingegen als eher unwahrscheinlich, wie „9to5Mac“ berichtet. Dazu ist die OLED-Technologie noch zu teuer und die Verfügbarkeit der Panels zu gering. Was hingegen auch fix zu sein scheint, ist ein Upgrade des „Apple Pencil“.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.