Produkte 

iPhone X mit Rubinen und Diamanten besetzt kostet 34.000 Euro

Das russische iPhone X kostet über 34.000 Euro
Das russische iPhone X kostet über 34.000 Euro
Foto: Caviar
Bereits die Standard-Version des neuen iPhone ist mit 1149 Euro nicht gerade billig. Doch für die Superreichen wurde jetzt in Russland eine Special-Edition des Apple-Smartphones veröffentlicht.

Als Apple das iPhone X vorstellte (zum Test), murrten einige Apple-Fans über den hohen Preis, der in Europa bei der Einsteigerversion bereits bei 1149 Euro liegt. Manchen dürfte aber auch das noch zu wenig exklusiv sein. Darauf spekuliert zumindest der russische Händler Caviar, der nun eine Luxusvariante des iPhone X um umgerechnet 34.400 Euro auf den Markt bringt.

344 Diamanten und 14 Rubine

Das spezielle iPhone X, welches unter dem "Imperial Crown" geführt wird, wurde auf der Rückseite mit dem russischen Doppeladler in Gold sowie 344 unterschiedlich großen Diamanten sowie 14 größeren Rubinen aufgepeppt. Laut dem Hersteller soll es eine Einzelanfertigung sein. Wer es exklusiv, aber ein bisschen billiger haben will, kann eine Reihe anderer behübschter iPhone-X-Varianten mit weniger opulenter Ausstattung von Caviar kaufen.

Einige Modelle huldigen dem russischen Ölgeschäft und sind mit etwas über 3000 Euro Verkaufspreis geradezu ein Schnäppchen im Vergleich zum Modell "Imperial Crown". Ein ebenfalls mit viel Gold und Rubine ausgestattetes Modell kostet immerhin auch über 11.000 Euro.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen