Mit der Titan V hat Nvidia seine Titan-Grafikkarten-Serie um ein Super-Highend-Modell erweitert. Die ab sofort verfügbare Karte schafft eine Leistung von 110 Teraflops, was etwa dem Neunfachen von dem entspricht, was die Vorgänger-Grafikkarte schaffte. Die Neuentwicklung, die mit 3000 Dollar einen stolzen Preis hat, soll Wissenschaftlern bei ihren Projekten mit künstlicher Intelligenz und maschinenbasiertem Lernen helfen.

Nvidia steigert die Effizienz

Der Grafikprozessor ist für Institutionen und Forscher gedacht, die ihre Computer gezielt mit Komponenten ausstatten, die sie für ihre Berechnungen und Simulationen benötigen. Abgesehen von der neunfachen Leistungssteigerung des neuen Grafikprozessors konnte außerdem die Leistungseffizienz verdoppelt werden, teilte Nvidia mit.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.