Ab sofort ist es möglich, das Galaxy S9 vorzubestellen. An den Nachfolger des sehr erfolgreichen Galaxy S8 wurden hohe Anforderungen gestellt.

Wirklich begeistern kann der Neuling jedoch nicht – dafür gibt es zu wenig neues in Samsungs neuem Top-Modell. Das Design bleibt im Vergleich zum Vorgänger nahezu unberührt. Einige Features, wie die animierten Emojis, kennt man schon von anderen Herstellern wie Apple. Die Kamera des Galaxy S9 jedoch konnte uns im ersten Kurztest überzeugen. Näheres wird aber erst ein ausführlicher Test verraten.

Das Galaxy S9 vertragsfrei: Ab 849 Euro

Vertragsfrei kostet die günstigste Version mit 64 Gigabyte 849 Euro. Für das S9+ ruft Samsung in der Version mit ebenfalls 64 Gigabyte Speicher 949 Euro auf, das Modell mit 256 Gigabyte lassen sich die Koreaner mit 1.049 Euro bezahlen.

Das S9 vertreibt Samsung nur in der 64 GB-Version, das S9+ kann man auch mit mehr Speicher bekommen, der Hersteller liefert das Modell auch mit 256 Gigabyte aus. Allerdings ist diese Version des S9+ nur über Samsung direkt bestellbar, die Provider haben es nicht im Sortiment. Doch es macht durchaus einen Unterschied, wo man das Galaxy S9 bestellt, denn je nach Mobilfunkanbieter kann es mal teuer und mal günstiger werden.

Bei den großen deutschen Providern Telekom, Vodafone und O2 ist Samsungs Galaxy S9 erhältlich. Wir haben die verschiedenen Angebote der Mobilfunker für euch verglichen. Voraussetzung bei allen Tarifen ist eine Allnet- sowie eine Internet-Flat.

Das Galaxy S9 bei O2

Ohne Vertrag kostet das Galaxy S9 bei O2 in der 64 Gigabyte-Version insgesamt 841 Euro und liegt damit sogar noch acht Euro unter dem Preis, den Samsung im eigenen Onlineshop aufruft. Smartphones unterliegen bei O2 auch ohne Tarif einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren, sodass sich der Preis aus monatlichen Raten und einer Einmalzahlung zusammensetzt. Das S9+ bietet der Mobilfunker in der 64 Gigabyte-Variante für insgesamt 949 Euro an.

Tariflich gebunden – und das bedeutet bei allen Anbietern eine 24-monatige Laufzeit (Neuvertrag) – beginnt der Preis für das S9 bei 54,99 Euro pro Monat (64 Gigabyte) zuzüglich einer einmaligen Zahlung von 1 Euro (gesamt: 1.320,76 Euro). Das S9+ (64 Gigabyte) bekommt man bei O2 im günstigsten Fall für 59,49 Euro pro Monat, auch hier zuzüglich einer einmaligen Zahlung von 1 Euro (gesamt: 1.428,76 Euro). Hinzu kommen noch Versandkosten (4,99 Euro) sowie ein einmaliger Anschlusspreis von 29,99 Euro.

Das Galaxy S9 bei Vodafone

Vodafone verkauft das Galaxy S9 ohne Tarif für einmalig 849,90 Euro. Der große Bruder, das Galaxy S9+, ist für 949,90 Euro zu haben.

Alle Vodafone-Tarife werben zunächst mit einem Sparpreis, das heißt der monatliche Abschlag kann sich ab dem 13. Monat unter Umständen erhöhen.

Damit beginnen die monatlichen Zahlungen bei 39,99 Euro zuzüglich einer einmaligen Zahlung von 399,90 Euro, wobei nach einem Jahr 44,99 Euro pro Monat fällig werden. Das entspricht einem Gesamtpreis von 1.419,66 Euro (Galaxy S9+ 1.519,66). Je nach Tarif steigt dann die Monatsrate, während die Einmalzahlung reduziert wird. So können die Gesamtkosten für das Galaxy S9 im umfangreichsten Vodafone-Tarif (Black mit 30 GB Datenvolumen) schon einmal auf eine satte Summe von 4.801 Euro Euro ansteigen. Auf einen Anschlusspreis wird auch in diesem Fall nicht verzichtet und der fällt mit 39,99 Euro noch einmal 10 Euro höher aus, als bei O2.

Das Galaxy S9 bei der Telekom

Die Telekom bietet das Galaxy S9 ohne Vertrag zum Preis von 849,95 Euro an. Das S9+ wechselt bei dem Bonner Konzern für 949,95 Euro den Besitzer.

Mit einem Laufzeitvertrag über 24 Monate betragen die Gesamtkosten für das S9 im günstigsten Fall auf 1.604,59 (24 mal 48,11 Euro zuzüglich einer einmaligen Zuzahlung von 449,95 Euro). Für das größere S9+ berechnet die Telekom 100 Euro mehr, sodass sich Gesamtkosten von 1.704,59 Euro ergeben. Auch bei der Telekom steigt je nach Tarif die monatlich zu zahlende Rate, der einmalige Preis für das Gerät sinkt dann. Im Top-Tarif (MagentaMobil XL Premium mit unbegrenztem Datenvolumen) können die Kosten auf insgesamt 4.848,75 Euro nach 24 Monaten steigen.

Die Anschlussgebühr heißt bei der Telekom übrigens Bereitstellungspreis und beträgt, wie bei Vodafone, 39,99 Euro.

Galaxy S9 -Startpreise im Überblick

  • O2: ohne Vertrag – S9: 841 Euro (64 GB), S9+: 949 Euro (64 GB)
  • O2: mit Vertrag – S9: ab 54,99 Euro/ Monat (64 GB) + einmalig 1 Euro, S9+: ab 59,49 Euro/ Monat (64 GB) + einmalig 1 Euro
  • Vodafone: ohne Vertrag – S9: 849,90 Euro (64 GB), S9+: 949,90 Euro (64 GB)
  • Vodafone: mit Vertrag – S9: ab 39,99 Euro/ Monat (64 GB) + einmalig 399,90 Euro (64 GB), S9+: ab 39,99 Euro/ Monat (64 GB) + einmalig 499,90 Euro (64 GB)
  • Telekom: ohne Vertrag: S9: 849,95 (64 GB), S9+: 949,95 Euro (64 GB)
  • Telekom: mit Vertrag – S9: ab 48,11 Euro/ Monat + einmalig 449,95 Euro (64 GB), S9+: ab 48,11 Euro/ Monat + einmalig 549,95 Euro (64 GB)

Neueste Videos auf futurezone.de