Zahlreiche Smartphones chinesischer Hersteller sind bereits von Werk aus mit vorinstallierten Trojaner belastet. Darüber berichten die Sicherheitsexperten des IT-Unternehmens „Dr.Web“.

Demnach sei auf 40 Android-Geräten ein Trojaner entdeckt worden, der eine fürs Starten aller Anwendungen des Smartphones wichtige Komponente infiziere. Dadurch habe der Trojaner Zugriff auf alle Anwendungen des Gerätes.

Trojaner gehört zur Grundausstattung

Laut „Dr. Web“ sind die Handys bereits vom Werk aus mit dem Trojaner infiziert. Wie die Malware dort reinkommt, ist nicht genau bekannt. Mögliche Ursache könne sein, dass die chinesischen Hersteller der Geräte zu wenig auf Sicherheitsbestimmungen achten.

„Dr. Web“ hat eine Liste von Geräten veröffentlicht, die mit dem Trojaner infiziert seien.

  • Leagoo M5
  • Leagoo M5 Plus
  • Leagoo M5 Edge
  • Leagoo M8
  • Leagoo M8 Pro
  • Leagoo Z5C
  • Leagoo T1 Plus
  • Leagoo Z3C
  • Leagoo Z1C
  • Leagoo M9
  • ARK Benefit M8
  • Zopo Speed 7 Plus
  • UHANS A101
  • Doogee X5 Max
  • Doogee X5 Max Pro
  • Doogee Shoot 1
  • Doogee Shoot 2
  • Tecno W2
  • Homtom HT16
  • Umi London
  • Kiano Elegance 5.1
  • iLife Fivo Lite
  • Mito A39
  • Vertex Impress InTouch 4G
  • Vertex Impress Genius
  • myPhone Hammer Energy
  • Advan S5E NXT
  • Advan S4Z
  • Advan i5E
  • STF AERIAL PLUS
  • STF JOY PRO
  • Tesla SP6.2
  • Cubot Rainbow
  • EXTREME 7
  • Haier T51
  • Cherry Mobile Flare S5
  • Cherry Mobile Flare J2S
  • Cherry Mobile Flare P1
  • NOA H6
  • Pelitt T1 PLUS
  • Prestigio Grace M5 LTE
  • BQ-5510 Strike Power Max 4G (Russia)

Es sei laut „Dr. Web“ nicht auszuschließen, dass die Liste der betroffenen Geräte noch viel länger sei.

Neueste Videos auf futurezone.de