Knapp 40.000 Dollar hat der elektrische Zweisitzer Eli Zero auf Indiegogo bereits eingenommen. Das minimalistische Gefährt, das in zwei Versionen mit Reichweiten 90 bis 135 Kilometer angeboten wird und eine Spitzengeschwindigkeit von 40 Km/h erreicht, ist für kurze Fahrten im urbanen Raum gedacht. Die ersten zehn Modelle des NEV (Neighbourhood Electric Vehicle) sollen im Dezember ausgeliefert werden. 2019 sollen weitere Fahrzeuge folgen.

Auf der Crowdfunding-Plattform wird das Fahrzeug zum Vorzugspreis ab 7700 Dollar angeboten. Für eine Anzahlung von 250 Dollar kann das Eli Zero vorbestellt werden. Später soll es für knapp 11.000 Dollar zu haben sein. Vorerst ist die Produktion auf 100 Stück begrenzt.

Als Zweitwagenersatz

Hergestellt wird es von einem kalifornisch-chinesischen Start-up, das über Erfahrungen mit Golfwägen verfügt und mit dem Eli Zero vor allem Zweitwägen von Familien ersetzen will. Das Eli Zero sei so etwas wie das „iPad für Autos“, sagte CEO Marcus Li gegenüber Maschable.

_______________________________________

Das könnte auch interessant sein:

_______________________________________

Crowdfunding für Fahrzeuge ist eher ungewöhnlich. Die raren Beispiele aus der Vergangenheit waren laut Mashable auch nicht sonderlich erfolgreich. 2016 wurde etwa ein kleines solarbetriebenes Auto namens Sion vorgestellt. Zwar wurde mehr als eine halbe Million Euro dafür eingesammelt, über die Vorbestellungsphase kam das Fahrzeug aber bislang nicht hinaus.

Neueste Videos auf futurezone.de