Smart, smarter, scheiß smart! Der Trend, alles in unserem Alltag zu digitalisieren, weitet sich immer mehr aus. Die neueste Errungenschaft soll die smarte Windel sein. Sie zeigt an, wenn das Maß, ganz wörtlich genommen, einfach voll ist.

Pinkel-Hilfe für die Kids

Besonders Eltern kennen das Problem: Das Baby schreit, doch warum eigentlich? Ob es Hunger hat, krank ist oder in die Windel gemacht hat, erkennt man meist erst, wenn man nachschaut. Das könnte doch viel einfacher sein, dachten sich wohl auch das taiwanesische Unternehmen Opro, das eine smarte Windel entwickelt hat, wie WinFuture berichtete.

Der Opro9 SmartDiaper ist aber kein Hightech-Gerät, sondern schlicht ein Feuchtigkeitssensor, der an der Windel befestigt wird. Er zeigt stets die in der Windel herrschende Temperatur und Feuchtigkeit in Prozent an – sogar zeitgleich für mehrere Windeln beziehungsweise Kinder. Hat das Kind in die Hose gemacht, schlägt er auf der per Bluetooth verbundenen Smartphone-App Alarm. Ist ein Wechsel dringend erforderlich, erscheint ein trauriger, roter Smiley. Ein lachender Smiley wiederum zeigt an, dass die Windel sauber ist. Was dann allerdings das Problem des Schreihalses sein soll, ist eine andere Frage.

Darüber hinaus soll der SmartDiaper laut Hersteller Eltern beim Toilettentraining ihres Nachwuchses helfen. Da die App aufzeichne, zu welchen Zeiten das Kind uriniere oder kote, könnten die Toilettengänge viel besser geplant werden.

Spart Zeit und Geld

Die Vorteile sind klar: Eltern spart der Sensor unnütze Windelwechsel, also Zeit und Geld. Die Babys selbst soll es vor Hautausschlag schützen, der durch häufiges Wechseln der Windel entstehen kann. Auch in der Pflege kann das Gadget nützlich sein, indem es älteren Menschen einige Windelwechsel und den Pflegerinnen Zeit und Mühe erspart. Ganz klar ist allerdings, wie bei vielen dieser smarten Gadgets noch nicht, wie es um den Datenschutz steht. Hersteller Opro verbürgt sich für die Sicherheit, allzu sorglos sollten Verbraucher wie auch bei Fitness-Wearables nicht damit umgehen.

YouTube video

Der SmartDiaper ist derzeit für 49,95 Pfund nur in Großbritannien erhältlich, zum Beispiel über Amazon. Es ist allerdings nicht die erste smarte Windel, auch etwa das Unternehmen Trek hat einen Sensor dieser Art entwickelt.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.