Apple-Raritäten sind keine Seltenheit auf der Handelplattform eBay. Immer wieder taucht dabei auch ein altes iPhone auf. Dass die Gebote für ein einzelnes Gerät über Nacht auf 25.000 US-Dollar steigen, ist jedoch eine Seltenheit.

Bei der eBay-Auktion, die derzeit auf einem guten Weg ist, Rekorde zu brechen, handelt es sich um den Prototypen eines iPhones von 2006, wie The Next Web berichtet. Es ist deswegen eine Besonderheit, weil das erste iPhone erst 2007 auf den Markt kam. Steve Jobs war damals noch der CEO von Apple und präsentierte es auf einem Apple-Event.

Das „seltenste iPhone von allen“

Der Prototyp gibt Aufschluss über Hard- und Software in einer Version, die es nicht zu kaufen gab und für das erste iPhone noch verbessert wurde – ein Stück Apple-Geschichte kommt dort unter den Hammer. Die Fotos des Geräts zeigen ein Betriebssystem, das total anders ist zu dem, was wir heute kennen. Das Kachelsystem der Apps wirkt jedoch vertraut.

Der Verkäufer mit Usernamen „321dady“ bezeichnet das iPhone als „das seltenste von allen“. Kein Wunder, dass das viele potenzielle Käufer anlockt. Bereits über 100 eBay-Nutzer haben auf das Gerät geboten. Der aktuelle Stand liegt laut The Next Web bei 25.000 US-Dollar (von Deutschland aus war die Seite nicht erreichbar). Eine Woche noch läuft die Auktion. Der Verkäufer behauptet, 2015 wurde es seine Rarität sogar für 61.000 US-Dollar gehandelt.

Vorsicht bei eBay-Angeboten

„321dady“ zufolge hat das 2006er-Modell eine andere Batterie und andere Hardware als die Version, die schließlich auf den Markt kam. Außerdem ist es mit 144 Gramm ein wenig schwerer.

Ob es sich wirklich um einen Original-Prototypen handelt, kann nicht mit Gewissheit gesagt werden. Ohnehin sind derartige, dubiose eBay-Angebote zu iPhones mit Vorsicht zu genießen. Trotzdem scheinen viele Nutzer auf kuriose iPhone-Raritäten zu stehen, egal, ob sie nun „schamanisch gesegnet“ wurden oder nie verkauft worden.

Wie viel ihr für euer eigenes altes iPhone bekommen würdet, wenn ihr es verkauft, können wir euch übrigens genau sagen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.