Microsoft liegt in den letzten Zügen, das hauseigene Windows 10 Update für Oktober zu testen. Beteiligte haben dabei wohl festgestellt, dass es eine neue Änderung gibt, wenn von Nutzern die Installation der Browser Firefox oder Chrome initiiert wird.

Microsoft will mehr User für Edge

Soll einer der rivalisierenden Browser unter dem aktuellen Windows 10 Oktober-Update genutzt werden, öffnet sich für User ein Popup-Fenster mit der Beschriftung „Sie haben bereits Microsoft Edge, den sichereren, schnelleren Browser für Windows 10“.

Die Nachricht kann zwar ausgeschaltet werden, soll aber ein Beispiel für die Vielzahl an störenden Popups und Anzeigen darstellen, die Microsoft für Windows 10 vorgesehen hat. The Verge zufolge ist dies nur ein weiterer Versuch, mehr Nutzer dazu zu bewegen, Microsofts eigenen Browser Edge in Anspruch zu nehmen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.