Apple und Samsung sind bekannt für innovative, High-End-Smartphones wie die aktuelle iPhone-Reihe, das lang erwartete faltbare Smartphone Galaxy F sowie das kommende Flaggschiff Samsung Galaxy S10. Was alle gemeinsam haben neben umfassender Funktionalität und neuesten Technologien: den immer weiter steigenden Gerätepreis.

Samsungs J2 Core schlägt völlig andere Richtung ein

Während die gegenwärtigen Smartphones von Apple bis zu 1.650 Euro kosten, und Samsung 2019 ein Gerät für mehr als 2000 US-Dollar herausbringen soll, zeigt sich immer deutlicher, wie frech die Preise auf dem Markt steigen.

Zwar enthalten High-End-Smartphones die neuesten Features und stärksten Komponenten, was sie deutlich attraktiver als Mittelklasse-Geräte macht. Dennoch belegen die hohen Anteile an Verkäufen günstigerer Handys jedes Jahr, dass Kunden auf die überteuerten Luxus-Smartphones oft genug keinen Wert legen.

Samsungs Low-End-Lösung kann die Basics

Mit dem Galaxy J2 Core hat sich Samsung zumindest auf eben jene Kunden zurück besonnen, auch wenn das Gerät auf dem Papier zunächst nicht an seine Premium-Pendants heranreicht:

  • 5-Zoll-LCD-Display
  • 540×960 Pixel-Auflösung
  • Exynos 7570 Prozessor
  • 1GB RAM
  • 8GB interner Speicher
  • 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite
  • 5-Megapixel-Kamera vorn
  • 2.600 mAh-Akku
  • LTE
  • Dual-SIM

Zwei Dinge machen das Galaxy J2 Core allerdings wirklich interessant:

  • Das Smartphone läuft mit Android Go, einer stark optimierten Android-Version, die hervorragend auf Einsteigermodellen funktioniert.
  • Der Preis: Das Samsung-Smartphone kostet weniger als 100 Euro.

Das Gerät wurde bereits Anfang des Jahres in Malaysia und Indien herausgebracht und kann auch hierzulande bestellt werden. Wer keine Höchstleistungen von seinem Smartphone, sondern hauptsächlich Funktionalität erwartet, könnte damit durchaus gut bedient sein.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.