Produkte 

Kleiner TV? Stiftung Warentest sagt, du sollst nicht an der Größe sparen

Du denkst, dass ein kleiner TV besser für deinen Geldbeutel ist? Die Stiftung Warentest empfiehlt, an anderer Stelle zu sparen.
Du denkst, dass ein kleiner TV besser für deinen Geldbeutel ist? Die Stiftung Warentest empfiehlt, an anderer Stelle zu sparen.
Foto: Pixabay
Um einen neuen Fernseher zu kaufen, musst du ordentlich am Sparschwein rütteln. Bietet sich ein kleiner TV nicht als günstigere Option? Stiftung Warentest sagt nein.

In der aktuellen Ausgabe ihres Magazins "test" hat die Stiftung Warentest TV-Modelle ins Visier genommen. Verglichen wurden Produkte unterschiedlicher Größe und verschiedener Hersteller. Das Ergebnis lautet: Aktuell würde es sich lohnen, für größere Fernsehgeräte etwas mehr Geld auszugeben.

Deshalb empfiehlt die Stiftung Warentest, große Fernseher zu kaufen

Grund für die Hervorhebung der großen Bildschirme ist das Testergebnis: Die Größenklasse "55 bis 65 Zoll" mit 28 geprüften Modellen machte unter allen Gruppen das Rennen. Geräte der bis zu 43 Zoll großen TVs schafften es nur bis zum "guten Ergebnis" der Note 2,1.

65 Zoll: Der Testsieger kommt von LG

Das einzige "sehr gut" vergab die Stiftung Warentest an den "LG OLED65C8". Der Smart TV mit 4K-Qualität erhält die Note 1,5. Er überzeugte durch eine nahezu perfekte Bildauflösung und reibungslose Wiedergaben, neben zahlreichen Features und Funktionen des Gerätes.

Sich den absoluten Testsieger zu leisten, hat jedoch seinen Preis: Bei Saturn beispielsweise zahlst du derzeit noch mehr als 5.500 Euro für diesen großen Fernseher. Und erstaunlich ist, dass 65 Zoll die mittlere Größe dieses Modells ist. Der große LG-Fernseher würde mit 77 Zoll nicht in jedes Studenten-Zimmerchen passen.

Günstiger und trotzdem gewonnen

Auch auf dem 2. Treppchen darf sich ein LG-Fernseher platzieren: Das Modell "LG 65SK8500", das anstelle eines OLED-Bildschirms noch LCD benutzt. Die Tester betonen, dass neben der Bildschirmtechnik auch die Signalverarbeitung eine wichtige Rolle spiele.

Kauftipp sei aber der dritte Platz, den diesmal ein Gerät des Herstellers Samsung belegt. Der Samsung-TV "UE65NU8009" erhält die Note 1,8. Er teilt sich die Platzierung mit Sony.

Stiftung Warentest erklärt, worauf es beim Fernseh-Kauf ankommt

Sind kleine TVs wirklich schlechter?

Die kleinste Größenklasse "bis 32 Zoll" schafft es nur bis zur Bewertung mit "befriedigend". Mit einer Bilddiagonale von maximal 81 Zentimetern vergaben die Prüfer für die Fernseher in der Kategorie "Bildqualität" sogar die Note "ausreichend". Mindestens 40 Zoll sollten die Fernseher haben. Deshalb sollte der Testsieger aus "bis 43 Zoll" bevorzugt werden, welcher ebenfalls von LG kommt und die Seriennummer "43UK6300" trägt.

Fazit: Was ist dir dein Fernseher Wert?

Für ein gutes Bild solle man sich laut dem Test einen großen Fernseher kaufen. Schlussendlich kommt es aber auf deine Präferenzen an: Wenn Fernsehen keine bedeutende Rolle in deinem Leben spielt, gibst du dich sicher auch mit einer "nur" guten Qualität zu fairem Preis zufrieden. Wir zeigen dir auch 5 Tricks, mit denen du deinen Fernseher optimieren kannst. Heimkino-Fans mit dem übrigen Kleingeld könnten sich die Anschaffung des gigantischen 65-Zoll-Testsiegers von LG überlegen. Lies außerdem, wie du deinen TV mit dem Handy steuern kannst.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen