Als Apple die erste und immer noch aktuelle Version seiner kabellosen Kopfhörer, genannt AirPods, im September 2016 vorstellte, war das Gelächter groß. Zu merkwürdig mutete die Form dieser tatsächlich kabellosen Kopfhörer auf den ersten Blick an.

Doch die AirPods wurden für Apple ein wahnsinniger Erfolg und so ist es kein Wunder, dass viele auf die Nachfolger, die AirPods 2, warten. Wir fassen alle Gerüchte rund um die beliebten Kopfhörer für dich zusammen und verraten dir, worauf du dich freuen kannst.

AirPods 2: Setzt Apple auf Gesundheits-Features?

Es gibt zahlreiche Gerüchte, die besagen, dass Apple seinen Fokus auf das Thema Gesundheit auch in die AirPods 2 integrieren möchte. Wie das aussehen könnte? Da ist sich die Gerüchteküche uneins. Die Rede ist immer mal wieder von einer Art biometrischem Sensor, den Apple in den Kopfhörer verbauen könnte.

Auch wenn es keine exakten Informationen gibt – Apple setzt sowohl bei seinen iPhones, als auch bei der Apple Watch bereits stark auf Health-Funktionen. Es sollte also nicht überraschen, hielten diese auch in die AirPods 2 Einzug.

Design

Die meisten vermeintlichen „Insider“ gehen davon aus, dass sich das Design der AirPods nicht gravierend ändern wird. Immer wieder wird spekuliert, dass Apple die kleinen Kopfhörer mit einer besonders griffigen Beschichtung versehen könnte, um sie weniger rutschig zu machen und sie so besser in den Ohren der User zu halten.

Auch Kunden, die keine Lust auf das strahlende Weiß der AirPods haben, können sich Hoffnungen machen – einige Quellen wissen nämlich zu berichten, dass Apple für die AirPods 2 eine weitere Farboption plant. Passend zu den iPhones könnte der Hersteller die Kopfhörer der zweiten Generation auch in Schwarz anbieten.

„Hey Siri“

iPhone- und iPad-User kennen diesen Befehl. Spricht man ihn aus, reagieren deine umliegenden Geräte und du kannst Siri nutzen, auch ohne dein iPhone mit den Händen bedienen zu müssen. Eine Funktion, die sich viele Kunden schon für die erste Generation der AirPods gewünscht hatten, könnte nun Realität werden. Denn wie 9to5mac schreibt, haben findige Entwickler im Code einer iOS-Betaversion entspreche Hinweise auf diese Funktion entdeckt.

Kabelloses Laden

Apple kündigte, gemeinsam mit der immer noch nicht erschienen AirPower Ladematte, ein Case für die AirPods an, mit denen auch die Kopfhörer ohne lästige Kabel geladen werden können. Doch bis jetzt lässt dieses Case auf sich warten. Es wird daher vermutet, dass Apple sich den Release für die AirPods 2 aufheben könnte.

Preise und Verfügbarkeit

Die aktuelle Generation der AirPods bietet Apple für rund 180 Euro an. Ob der Preis auch für die AirPods 2 bestehen bleibt, ist unklar. Schaut man sich jedoch die Preispolitik Apples in der Vergangenheit an, könnte Kunden auch eine Preiserhöhung bevorstehen.

Ein konkretes Datum für den Release der zweiten Generation der kleinen Kopfhörer gibt es noch nicht. Insider gehen jedoch davon aus, dass Apple die AirPods 2 bereits am 29. März der Öffentlichkeit präsentieren könnte. Schon im April könnten sie dann in den Verkauf gehen.

Neben neuen AirPods könnte Apple an diesem Datum auch seinen hauseigenen Streaming-Dienst vorstellen. Für den weiteren Verlauf des Jahres 2019, werden außerdem gleich drei neue iPhones erwartet.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.