Produkte 

Couch aus der Hölle: Dieses Spiel kontrollierst du mit dem Hintern

Die "Hellcouch" ist ein Co-op-Game der etwas anderen Art.
Die "Hellcouch" ist ein Co-op-Game der etwas anderen Art.
Foto: YouTube/Francesca Carletto-Leon
Spiele mit dem Controller oder der Tastatur zu steuern ist ja mal sowas von 2018. Die "Hellcouch" verlangt vollen Körpereinsatz – vor allem von deinem Po.

Der Mikrocontroller Arduino und diverse Drucksensoren machen die "Hellcouch" zu einem ganz besonderen Spiel. Denn das leuchtende Sofa ist von Dämonen besessen, die du ihm nur durch gezielten Körpereinsatz austreiben kannst. Ganz wichtig ist dabei – wie sollte es sich mit einer Couch auch anders verhalten – dein Hintern.

Dämonen austreiben mit Köpfchen und Po

Vorgestellt auf der Game Developers Conference in San Francisco, konnten sich Besucher an diese etwas andere Konsole wagen und sie testen. Carol Mertz und Francesca Carletto-Leon, die Entwicklerinnen der Hellcouch nutzten für deren Bau neben Drucksensoren einen Arduino. Dabei handelt es sich um ein Mikrocontroller, der im Rahmen eines Open-Source-Projekts für ebensolche interaktiven und künstlerischen Projekte entwickelt wurde.

Video: Hellcouch

Anstelle eines langweiligen Sofas, auf dem man alleine rumhockt und Videospiele spielt, sollen die Nutzer der Hellcouch Heise zufolge im "Couch Co-op" miteinander die Dämonen bezwingen. Solltest du dich jedoch noch eher für die herkömmliche Art Videospiele interessieren, hilft Amazon aus. Im Twitch-Prime-Abonnement kannst du dir jetzt nämlich ein Jahr Switch Online sichern.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen