Ein Analyst hat Zulieferer in Asien besucht und berichtet von „bedeutsamen Änderungen“ beim iPhone im nächsten Jahr. Neben der Unterstützung von 5G sollen etwa die Kameras auf der Rückseite der 2020er Modelle 3D-Sensing bekommen, wird Barclays-Analyst

Blayne Curtis

zitiert.

2020er iPhones mit Full-Screen Touch ID

zitiert.

2020er iPhones mit Full-Screen Touch ID

Ebenso berichtet MacRumors unter Berufung auf den Analysten Blayne Curtis, dass die

iPhones

ab dem kommenden Jahr über Full-Screen Touch ID und OLED-Displays von

LG

ab dem kommenden Jahr über Full-Screen Touch ID und OLED-Displays von

LG

verfügen werden. Bereits in diesem Jahr soll ein Teil der iPhone-Produktion mit LG-Bildschirmen bestückt werden, heißt es weiter, Apples hauseigener 5G-Chip wird erst 2025 fertig sein, deshalb wird

Apple

verfügen werden. Bereits in diesem Jahr soll ein Teil der iPhone-Produktion mit LG-Bildschirmen bestückt werden, heißt es weiter, Apples hauseigener 5G-Chip wird erst 2025 fertig sein, deshalb wird

Apple

auf

Qualcomm

auf

Qualcomm

Chips zurückgreifen.

Nach der Einigung im Patentstreit mit

Chips zurückgreifen.

Nach der Einigung im Patentstreit mit

Qualcomm

steht dem auch nichts mehr im Wege. Das 2020er iPhone SE 2 soll mit dem Innenleben des iPhone 8 ausgestattet werden. Davor gibt es aber voraussichtlich im Herbst noch die 2019er Modelle. In einer Datenbank einer Handelskommission sind die kommenden iPhones bereits aufgetaucht. Bei uns findest du das iPhone-Line-up für 2019.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.