Produkte 

WLAN-Router im Test: Nur dieses Gerät hat die Note "sehr gut" bekommen

Nur ein Gerät hat im WLAN-Router-Test der Stiftung Warentest mit "sehr gut" überzeugt.
Nur ein Gerät hat im WLAN-Router-Test der Stiftung Warentest mit "sehr gut" überzeugt.
Foto: iStock/CASEZY
Im WLAN-Router-Test der Stiftung Warentest schafft es nur ein Anbieter in allen Punkten zu überzeugen. Wie der Gewinner punktet, erfährst du hier.

Die jüngste Ausgabe der Stiftung Warentest (3/20) dokumentiert, dass aus einem WLAN-Router-Test mit insgesamt acht Geräten am Ende nur einer mit der Note "sehr gut" hervorgegangen ist. Bei dem entsprechenden Router handelt es sich wie auch schon in den Vorjahren um ein sehr spezielles Modell.

Zu viel Stau im Internet? Ändert einfach den Kanal eures WLANs
Zu viel Stau im Internet? Ändert einfach den Kanal eures WLANs

WLAN-Router-Test: Dieses Gerät bleibt das Beste

Den ersten Platz im Router-Test der Stiftung Warentest hat nicht zum ersten Mal die FritzBox von AVM, diesmal das Modell 7590, belegt. Mit der Gesamtnote 1,5 schnitt das Gerät noch vor der hauseigenen FritzBox 7530 mit der Gesamtbote 1,6 ("gut") ab. Auf dem dritten Platz landete der TP-Link Archer VR2800v mit der Gesamtnote 2,1 ("gut").

Testsieger im Router-Test der Stiftung Warentest (3/20):

  • #1 FritzBox 7590 (1,5)
  • #2 FritzBox 7530 (1,6)
  • #3 TP-Link Archer VR2800v (2,1)

Worauf die Stiftung Warentest bei ihrem aktuellen WLAN-Router-Test geachtet hat, sind unter anderem automatische Updates. Diese verhindern, dass dein Gerät für Sicherheitslücken angreifbar ist oder bleibt, da diese dadurch vom Hersteller geschlossen werden können. Wirklich uneingeschränkt bieten nur die drei ersten Plätze dieses Feature an, wie die Stiftung Warentest berichtet.

AVMs FritzBox überzeugt seit Jahren

Im letzten, vorangegangenen WLAN-Router-Test von 2017 traten zwölf verschiedene Modelle bei der Stiftung Warentest gegeneinander angetreten. Um heraus zu finden, was die Geräte im Alltag alles mitbringen, umfasste der Test der WLAN-Router mehrere Qualitätsmerkmale, an denen sie gemessen wurden:

  • Datenübertragung: 20 Prozent
  • Sicherheit: 10 Prozent
  • Telefonie: 10 Prozent
  • Handhabung: 30 Prozent
  • Vielseitigkeit: 15 Prozent
  • Strombverbrauch: 15 Prozent

Die getesteten WLAN-Router umfassten sowohl sogenannte "Providergeräte", die bis August 2016 noch vom jeweiligen Internetanbieter gestellt wurden, als auch acht Modelle unabhängiger Hersteller.

  • 1&1: Homeserver Speed
  • Asus: DSL-AC87VG
  • AVM: FritzBox 6490 Cable
  • AVM: FritzBox 7560
  • AVM: FritzBox 7580
  • O2: Homebox 2 (O2 Homebox 6441)
  • Telekom: Speedport Smart
  • Telekom: Speedport W 922V
  • TP-Link: Archer VR2600v
  • TP-Link: Archer VR600v
  • Vodafone: Easybox 804
  • Vodafone: WLAN-Kabelrouter (Compal CH7466CE)

Und auch damals galt bereits: Die besten Router kommen von AVM. Selbst 2014 überzeugte der Hersteller mit diversen Modellen im WLAN-Router-Test. Die Geräte konnten in mehreren Kategorien besonders gute Noten erlangen und setzten sich unter anderem in den Urteilen Sicherheit, Handhabung und Vielseitigkeit von ihrer Konkurrenz ab.

FritzBox zurücksetzen: So kommst du zu den Werkseinstellungen
FritzBox zurücksetzen: So kommst du zu den Werkseinstellungen

Die FritzBox 7580 und 7590 an der Spitze

Eine 2014 eindeutige Empfehlung der Stiftung Warentest war das Modell FritzBox 7490. Dieses schnitt im damaligen WLAN-Router-Test am besten ab und überzeugte sowohl mit Leistung als auch mit Preis. Vor allem die schnelle Datenübertragung wurde positiv hervorgehoben.

2017 war es dagegen die FritzBox 7580, die auf dem ersten Platz der getesteten Geräte landete. Die Bestnote "sehr gut" bekam der WLAN-Router in den folgenden Qualitätsurteilen:

  • Sicherheit: sehr gut (1,3)
  • Telefonie: sehr gut (1,0)
  • Handhabung: sehr gut (1,4)
  • Vielseitigkeit und Zusatzfunktionen: sehr gut (1,1)

Einzig im Stromverbrauch schnitt die FritzBox 7580 nur mit "befriedigend" ab.

Derzeitiger Testsieger: FritzBox 7590

WLAN-Router-Tests diverser Online-Medien, wie Stern.de, Chip.de und Computerbild.de kamen übrigens zu einem ähnlichen Urteil. Alle drei kürten das AVM-Modell FritzBox 7590 zum Testsieger. Der AVM-Router wird als zukunftssicher für DSL bezeichnet. Er beherrscht nämlich das Super-DSL mit Datenraten von bis zu 250 Million Bits pro Sekunde (Mbps). Das neue Modell der Fritzbox überzeugt im WLAN-Router-Test durch zahlreiche Funktionen, einfache Bedienung und Schnelligkeit.

Das ist der Verlierer im WLAN-Router-Test

Während das 1&1-Modell den zweiten Platz belegen konnte, wurde Platz Nummer 3 vom zweiten getesteten WLAN-Router der Marke AVM eingenommen. Die FritzBox 7560 überzeugte außer in den Bereichen Datenübertragung ("gut") und Stromverbrauch ("befriedigend") ebenfalls mehrheitlich mit der Note "sehr gut".

Auf dem letzten Platz und mit dem Gesamturteil "befriedigend (3,4)" landete übrigens der WLAN-Kabelrouter von Vodafone.

Hast du bereits eine FritzBox? Dann hol dir das Update FritzOS 7.11. Oder pimp deinen Telekom Speedport-Router. Er hat versteckte Funktionen, die du freischalten kannst.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen