Mit dem Mate X stellte Huawei seine Idee für ein faltbares Handy bereits vor. Von seinem Samsung-Konkurrenten unterscheidet sich das Gerät vor allem in einem Punkt: Es faltet sich nach außen, während der Rivale von Samsung sich nach innen faltet. Dieses neuveröffentlichte Patent könnte die nächste Generation des Huawei Mate X zeigen, die sich an dem Samsung Galaxy Fold orientiert.

Patent zeigt vielleicht die zweite Generation des faltbaren Mate X von Huawei

Eins ist klar: Der Patentantrag erinnert stark an das Design des Samsung Galaxy Folds. Aber abgeguckt hat sich Huawei da wohl nichts von Samsung. Der Patentantrag wurde nämlich Mitte 2018 gestellt. Zu diese Zeitpunkt wusste man noch nichts über das Handy-Design von Samsung.

Kann Huawei die Welt erobern? Pläne und News, auch für dein Handy
Huawei

Tatsächlich zeigt der von LetsGoDigital veröffentlichte Patentantrag, dass die neue faltbare Version dem Huawei Mate X enorm ähnelt. Das große Plus scheint aber zu sein, dass sich die neu veröffentlichte Idee nach innen falten lässt. Das würde den Display besser vor Schäden schützen. Zudem befindet sich auch bei jenem Exemplar das Kamerasystem in einer Sidebar.

Die 3D-Bilder geben Hinweise auf ein mögliches Mate X II

Da die Bilder des Antrags nicht nur skizziert, sondern in einer 3D-Illustration umgesetzt wurden, geht man davon aus, dass die nächste faltbare Huawei-Version tatsächlich so aussehen könnte. Womöglich arbeitet der südchinesische Hersteller bereits an dem Modell.

Der Marktstart des Huawei Mate X verschiebt sich weiter nach hinten. Das liegt vor allem an den US-Sanktionen gegen Huawei. Das Mate X müsste nach dem jetzigen Stand frei von Google-Diensten und Software sein und mit dem neuen Betriebssystem Huawei OS agieren.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.