Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo leakt einmal wieder spannende News: Angeblich werden die übernächsten iPhones bereits 2020 eine sogenannten Time-of-Flight-Kamera, kurz, eine 3D-Kamera, besitzen.

iPhones bekommen nächstes Jahr eine 3D-Kamera

TOF-Kameras sind 3D-Kamerasysteme. Schon im nächsten Jahren können sich Apple-Kunden womöglich auf eine ausgefeilte Technik freuen, die anders funktioniert als bisher übliche Handy-Kameras.

Sie leuchtet das Bild mittels eines Lichtimpulses aus. Dieses Licht reflektiert das Objekt. Danach tritt das Licht wieder in den Sensor ein. Die Kamera misst die Zeit zwischen Sendeimplus und Wiedereintritt. Damit kann sie die exakte Entfernung zwischen Kamera und jedem einzelnen Bildpunkt eines Objekts errechnen. Somit entsteht ein 3D-Bild des Objekts.

Prinzip des Laserscanning

Das Prinzip entspricht dem eines Laserscanners und wird vor allem bei Augmented-Reality-Anwendungen genutzt. Apple wird damit sicherlich auch den Porträts-Modus optimieren.

Auf Macrumors.com verrät der Analyst noch nicht, wann genau die neuesten iPhones mit der 3D-Kamera 2020 erscheinen. Diese zusätzlichen „bedeutsamen Änderungen“ bekommen iPhone 2020.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.