Produkte 

Handy vor dem Aus: Lässt Apple mit diesem Gerät das iPhone hinter sich?

Laut einer Prognose von Samsung, ist das Handy am Ende. Apple könnte inzwischen schon am iPhone-Ersatz arbeiten.
Laut einer Prognose von Samsung, ist das Handy am Ende. Apple könnte inzwischen schon am iPhone-Ersatz arbeiten.
Foto: iStock/NguyenDucQuang
Samsung hat das Handy-Aus vorhergesagt. Ein Apple-Patent deutet an, dass zumindest der iPhone-Hersteller bereits an einem Smartphone-Ersatz arbeiten könnte

Bereits im Juli prognostizierte Samsung-CEO DJ Koh das Ende des Handys innerhalb der kommenden fünf Jahre. Dabei sieht er vor allem die Verschiebung weg vom Smartphone hin zu Wearables, die der Nutzer direkt am Körper tragen kann. Apple ist in diesem Bereich seit Jahren aktiv und könnte gegenwärtig bereits an einem iPhone-Ersatz arbeiten.

Apples iPhone-Ersatz? Dieses Gerät könnte nach dem Handy-Aus kommen

Zumindest Samsung ist Apple in Sachen Wearables weit voraus. Während Samsung mit seinen Handys also ungeschützt dem möglichen Aus entgegen sieht, ist dürfte es Apple weniger hart treffen.

Vor allem ein Apple-Patent könnte vermuten lassen, dass ein iPhone-Ersatz schon in Arbeit ist. Laut Cult of Mac sollen sich Ingenieure des Konzerns verstärkt mit einer Art Ring-Computer auseinandersetzen. Dieser sei klein genug, um am Finger getragen zu werden, habe ein Display und soll mit anderen Computern kompatibel sein.

Eher Ergänzung als iPhone-Ersatz

Das dazugehörige Patent spricht von einem "externen elektronischen Gerät mit einem auf einem Fingerring montierten Touchscreen und integriertem Computerprozessor, kabellosem Sendeempfänger und aufladbarer Energiequelle".

Geht es nach den Ingenieuren selbst, handelt es sich dabei aber weniger um einen iPhone-Ersatz, der nach dem von Samsung vorhergesagten Handy-Aus das Geschäft tragen soll, sondern eher um eine Ergänzung im Sinne eines externen Bildschirms für iPhone, iPad oder auch Mac-Geräte.

Die primäre Computereinheit würde dabei Optionen an den smarten Ring schicken, die der Nutzer durch eine Fingerberührung auswählen könnte, ohne auf das Hauptgerät schauen zu müssen. Ganz nach dem Prinzip einer Apple Watch, aber deutlich stärker an das iPhone gebunden. Auch Siri soll mit dem iPhone-gekoppelten Ringcomputer kompatibel sein.

Samsungs Vorhersage eines möglichen Handy-Aus hatte vor Wochen für Aufsehen gesorgt. Inzwischen ist der Hersteller selbst vom Ende seiner Samsung-Handys betroffen. Zumindest in China musste die Produktion eingestellt werden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen