Produkte 

Handy mit kaputtem Display: Diese Modelle kosten dich richtig viel Geld

Geht dein Handy-Display kaputt, brauchst du Geld.
Geht dein Handy-Display kaputt, brauchst du Geld.
Foto: iStock/Zbynek Pospisil
Sei vorsichtig mit deinem Handy-Display. Geht es kaputt, drohen dir nämlich enorme Kosten – zumindest bei den folgenden Smartphone-Modellen.

Dein Handy begleitet dich den ganzen Tag und ist dabei der ständigen Gefahr ausgesetzt, herunterzufallen. Das empfindlichste Teil deines Smartphones kann dabei leicht zu Bruch gehen und für ärgerlich hohe Kosten sorgen. Wie erschreckend teuer eine Handy-Reparatur wirklich wird, wenn das fragile Handy-Display kaputt gegangen ist, zeigen die folgenden Modelle.

Dein Tablet-Display ist kaputt? Folgendes solltest du beachten
Dein Tablet-Display ist kaputt? Folgendes solltest du beachten

Handy-Display kaputt: Diese Geräte machen die Handy-Reparatur unerschwinglich

Nicht jedes Smartphone muss dich viel Geld kosten, wenn es Schaden nimmt. Zahlreiche Modelle sind besonders robust gestaltet, um zum Beispiel auch mehrere Stürze oder Stürze aus großer Höhe zu überstehen. Eine Gattung des Handys zählt allerdings definitiv nicht dazu: faltbare Smartphones. Sollte hier das Handy-Display kaputt sein, musst du dich auf eine stark überteuerte Handy-Reparatur gefasst machen.

Die innovativen Geräte gibt es inzwischen schon von mehreren Herstellern: darunter Samsungs Galaxy Fold, Huaweis Mate X, aber auch das allererste Gerät des eher unbekannten Unternehmens Royole, das vor einem Jahr auf der CES 2019 präsentiert wurde. Doch so neuartig die Handys sind, so anfällig scheinen sie auch für Schäden am Bildschirm. Eine teure Handy-Reparatur ist da vorprogrammiert.

#1 Samsung Galaxy Fold

Bevor du die ein faltbares Smartphone von Samsung kaufst, hör darauf, was die ersten Besitzer zum Galaxy Fold zu sagen haben. Nutzt du das Gerät, das zu einem stolzen Preis von rund 2.000 Euro daherkommt, könnte es bei einer nötigen Handy-Reparatur richtig weh tun. Laut Business Insider (via Android Authority) soll es gegenwärtig nämlich rund 600 US-Dollar kosten, wenn das faltbare Handy-Display kaputt ist.

Knapp 2.000 Dollar und dann das – ein Detail könnte Samsungs Galaxy Fold zu einem Flop werden lassen
Knapp 2.000 Dollar und dann das – ein Detail könnte Samsungs Galaxy Fold zu einem Flop werden lassen

#2 Huawei Mate X

Zwar sprachen Gerüchte davon, dass das faltbare Smartphone von Huawei bereits im Oktober auf den deutschen Markt kommen sollte, tatsächlich erhältst du es hierzulande aber derzeit noch nicht. Vielleicht ist das auch gar nicht schlecht, denn in China, wo das Gerät verfügbar ist, soll es fast den halben Einkaufspreis kosten, wenn das Handy-Display kaputt ist. Umgerechnet müsstest du damit etwa 1.000 US-Dollar für eine Handy-Reparatur bezahlen, wie Android Authority berichtet.

#3 Motorola Razr

Willst du dagegen Geld sparen, könnte das faltbare Smartphone Motorola Razr etwas für dich sein. Mit "nur" circa 300 US-Dollar könnte die Handy-Reparatur bei diesem Gerät am billigsten sein. Allerdings ist das Razr mit etwa 1.500 US-Dollar Einkaufspreis auch am preiswertesten unter den faltbaren Smartphones.

Übrigens: Abgesehen davon, dass eine Handy-Reparatur also richtig teuer werden kann, wenn eines der innovativen, aber womöglich fragilen Handy-Displays kaputt gemacht wurde, haben die faltbaren Smartphones auch noch ganz andere Nachteile. Das hindert Hersteller nicht daran, weiter in die neuartigen Handys zu investieren. Was uns die diesjährige CES 2020 in Sachen faltbares Smartphone bringt, wird sich ab Anfang Januar zeigen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen