Produkte 

Tesla ruft Model X zurück: Erschreckendes Problem kann gefährlich werden

Der Tesla Model X wurde von Elon Musks Unternehmen kurzerhand zurückgerufen.
Der Tesla Model X wurde von Elon Musks Unternehmen kurzerhand zurückgerufen.
Foto: Rich Fury/Getty Images for AYS Sports Marketing
Tausende Tesla Model X sind mit Bauteilen ausgestattet, die durch vorzeitigen Verschleiß zu schweren Unfällen führen können.

Elon Musks Unternehmen Tesla hat mit einer massiven Rückrufaktion für Tausende Tesla Model X-Fahrzeuge begonnen. Der Grund sind mögliche Fehlfunktionen der Lenkung, die durch starke Korrosion einiger Bauteile auftreten und Fahrer des Autos gefährden könnten. Von dem Rückruf betroffen sind jene Fahrzeuge, die vor Mitte Oktober 2016 hergestellt wurden.

Tesla
Tesla

Tesla Model X: Das ist bekannt zum Rückruf

Die gesamte Aktion wurde proaktiv von Tesla für das Model X eingeleitet, Kunden sollen bereits entsprechende Informationen per E-Mail erhalten haben. Im Detail heißt es darin wohl: „Tesla hat beschlossen, eine Komponente der Servolenkung in einigen Fahrzeugen des Modells X proaktiv nachzurüsten. Dieser freiwillige Rückruf gilt für einen Großteil der Fahrzeuge des Model X, die vor Mitte Oktober 2016 gebaut wurden.“

Was die Führung der zurückgerufenen Tesla Model X gefährlich machen kann, sind Schrauben, die durch kältere Wetterbedingungen verstärkt rosten. Das könne dazu führen, dass sie brechen und die Servolenkung der Tesla Model X-Fahrzeuge zum Erliegen bringen. Im Extremfall müsse dann mit lebensgefährlichen Unfällen oder schweren Verletzungen gerechnet werden. Bisher liegen über derartige Zwischenfälle aber noch keine Informationen vor.

Tesla-Rückruf bisher nicht in Deutschland

Während es in Deutschland noch nicht zu einer ähnlichen Rückrufaktion für das Tesla Model X kam, müssen Besitzer in Kanada und den USA hingegen damit rechnen, ihr Fahrzeug abzugeben. Electrek zufolge sind in beiden Ländern rund 15.000 Tesla Model X betroffen.

Eine solche Aktion ist übrigens auch bei Tesla und Elon Musk nicht neu. Schon 2018 traten ähnliche Probleme beim Tesla Model S auf. Damals wurden 123.000 Autos zurückgerufen. Weniger harmlos, aber ebenso ärgerlich für Besitzer: Tesla-Autos scheinen ein Problem mit dem Altern zu haben.

Ansonsten überraschen die Fahrzeuge aber auch positiv. Der Motor eines Tesla Model S brachte YouTuber zum Staunen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen