Produkte 

Es muss nicht immer Raspberry Pi sein: 3 Alternativen, die es in sich haben

Unsere Raspberry-Pi-Alternativen passen sich ganz an deine Bedürfnisse an.
Unsere Raspberry-Pi-Alternativen passen sich ganz an deine Bedürfnisse an.
Foto: iStock/urbancow
Der Einplatinencomputer Raspberry Pi ist unter Entwicklern sehr beliebt. Besonders, weil er relativ einfach zu bedienen ist. Doch es gibt auch Raspberry Pi-Alternativen, die es in sich haben.

Seit Raspberry Pi im Jahr 2012 auf dem Markt erschienen ist, hat er an besonders großer Beliebtheit gewonnen. Der Rechner mit dem Ein-Chip-System wurde entwickelt, um vor allem Neuprogrammierern die Arbeit zu erleichtern. Auch preislich betrachtet ist der Einplatinencomputer erschwinglich. Trotz all dieser Vorteile sollte nicht vergessen werden, dass es auch Konkurrenten gibt, die einiges auf dem Kasten haben. Diese drei Raspberry Pi-Alternativen überzeugen.

Raspberry Pi-Alternativen: Das gibt es noch

Um etwas mit dem Raspberry Pi-Computer entwickeln zu können, wird der Erwerb eines Starterkits der Marke empfohlen, welches so circa 80 Euro kostet. Deswegen stellen wir drei Raspberry Pi-Alternativen vor, die ein ähnliches Paket umfassen.

#1 Odroid-Platine

Adroid-Platine fungiert erstmal nicht auf Basis eines Android-Betriebssystems. Allerdings können die Platinen Android als Betriebssystem ersetzen. Das Paket um die Odroid-C2 bietet eine gute Alternative zu Raspberry Pi. Der Einplatinencomputer lässt sich für 60 bis 90 Euro erwerben, je nach Set-Umpfang. Odroid-C2 ist ausgestattet mit Quadcore CPU, die eine Frequenz von 1,5 Gigahertz aufweist. Der Quadcore-Prozessor von Raspberry Pi taktet nur mit 1,2 Gigahertz (GHz). Somit hätte diese Raspberry Pi-Alternative schon einmal einen Vorteil zum Original.

Anzeige: Das Odroid-Starterset gibt es bei Amazon zu kaufen.

#2 Beagle Bone Black

Der Vorteil des Beagle-Bone-Black-Kits ist, dass der Einplatinencomputer auf deine Anforderungen angepasst werden kann. Die Raspberry Pi-Alternative hat aber auch einen Nachteil: Mit lediglich 512 Megabyte RAM ist die Alternative schwächer als das Original. Ein weiterer Vorteil ist dafür, dass auf dem kleinen Rechner bereits das Feature Linux mit der Entwicklungsumgebung Cloud9-IDE vorinstalliert ist.

Anzeige: Das Beagle Bone Black-Starterset kannst du für 84 Euro bei Amazon kaufen.

#3 Banana Pi

Der Banana-Pi-Rechner gilt als direkter Konkurrent des Himbeer-Computers. Die beiden Einplatinencomputer ähneln sich stark in der Architektur. Der Banana Pi kommt mit einigen Vorteilen: So gibt es einen Anschluss für eine microSD-Karte, die den Speicher auf bis zu 64 Gigabyte erweitern kann. Der Zentralprozessor ist ein A83T ARM Cortex-A7 Octa-Core. Außerdem sind Schnittstellen für Bluetooth und WLAN integriert. Die Vorteile der Raspberry Pi-Alternative sind die Prozessor-Leistung, der 2GB-Arbeitsspeicher und die schnellere Netzwerk-Schnittstelle.

Anzeige: Kaufe den Banana Pi-Computer für circa 105 Euro bei Amazon.

Fazit: Umschauen lohnt sich

Je nachdem an welchem Projekt du gerade bastelst, könnte eine unserer Raspberry Pi-Alternativen eher für dich in Frage kommen, als das Original. Obwohl Der Raspberry Pi-Computer zu den beliebtesten zählt, solltest du die Konkurrenz nicht aus dem Auge lassen.

Du hast dich schon immer gefragt, wie man Android Apps programmieren kann? Wir haben die Antwort. Zumindest wären deine Apps dann vielleicht sicherer: Diese Android-Apps hacken sich in dein Google-Konto.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen