Produkte 

Akku-Staubsauger im Test: Tanze mit dem Staubsauger durch die Wohnung

Der große Akku-Staubsauger-Test
Der große Akku-Staubsauger-Test
Foto: iStock/Grigorev_Vladimir
Unbeschwert durch die eigenen vier Wände wandeln und dabei staubsaugen? Kabellose Staubsauger machen's möglich. In diesem Akku-Staubsauger-Test erfährst du, welcher der richtige für dich ist.

Der Frühling ist da, also mach dich an die Bluetooth-Box und beginne mit deinem Staubsauger durch die Wohnung zu tanzen. Selten gab es eine bessere Zeit, um in den eigenen vier Wänden endlich einmal so richtig rein zu machen. Noch viel mehr Spaß macht die oft ungeliebte Aktivität allerdings, wenn man sich nicht ständig Sorgen machen muss, über verhedderte Kabel zu stolpern. Dieser Akku-Staubsauger-Test verrät dir, welches Gerät das richtige für dich ist.

Akku-Staubsauger im Test: Das ist der perfekte Helfer

Eigentlich braucht es keinen Akku-Staubsauger-Test, um die Vorteile der kabellosen Geräte aufzuzeigen. Denn es liegt ja auf der Hand, was die agilen Sauger besser als ihre klobigen Vorgänger macht. Die Ungetüme der Vergangenheit waren laut, schwer und stets schleifte ein nerviges Kabel hinter dem Staubsaugenden her. Kein Vergleich zu den Möglichkeiten, die einer reinheitsliebenden Person heute offen stehen. Trotzdem offenbart der Test Unterschiede in Preis und Leistung, mit denen man sich vor dem Kauf beschäftigen sollte.

Verbraucherportal Chip hat 18 der kabellosen Staubsauger näher unter die Lupe genommen und im großen Akku-Staubsauger-Test für 2020 einen Sieger gekürt. Die verschiedenen Geräte wurden in den Kategorien Preis, Staubaufnahme, Handhabung und Laustärke getestet.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Akku-Staubsauger-Test wies der kabellose Staubsauger BCH6ZOOO von Bosch auf. Die rund 190 Euro sind ein äußerst erschwinglicher Preis für den Saubermacher, der bis zu 60 Minuten ohne Ladezeit staubsaugen kann. Zudem ist er mit einer speziellen Bürstenrolle ausgestattet, die gerade für Haustierbesitzer ein Segen ist. Außerdem besitzt er einen großen Staubbehälter und muss seltener geleert werden.

Anzeige: Hier gibt es den BCH6ZOOO von Bosch bei Amazon

Der zweite Platz

Der zweite Platz in Chips Akku-Staubsauger-Test geht an den V11 Absolute von Dyson. Zwar bewegt sich das britische Produkt mit rund 720 Euro in einer anderen Preisklasse als sein Pendant von Bosch, kann dafür aber mit einer tollen Saugleistung und langen Akkulaufzeiten punkten. Zudem ist der V11 von Dyson Rekordhalter in Sachen Staubaufnahme. Eine tolle Besonderheit: Das Gerät besitzt ein LC-Display, welches den Saugenden mit nützlichen Informationen versorgt.

Anzeige: Hier gibt es den V11 Absolute von Dyson bei Amazon

Der Testsieger

Der Miele Triflex HX1 Pro ist für Chip der Sieger des großen Akku-Staubsauger-Tests. Zwar läuft dieser nur maximal 40 Minuten, füllt diese aber mit innovativen Funktionen. Das tolle hierbei: Der Akku-Staubsauger lässt sich ganz unkompliziert in drei verschiedene Modi umbauen. So besitzt er einen Komfort-Modus für Böden, einen Reichweiten-Modus für Möbel und Decken, sowie einen Kompakt-Modus für kleinere Flächen. Kurz: Für jede noch so versteckte Staubfluse ist der Triflex HX1 Pro von Miele der gefährlichste Feind.

Anzeige: Hier gibt es den Triflex HX1 Pro von Miele bei Amazon

Fazit: Bei diesem Akku-Staubsauger-Test ist für jeden was dabei

Wie der Akku-Staubsauger-Test beweist, muss man keineswegs tief in die Tasche greifen, um sich einen adäquaten Staubsauger ohne Kabel zuzulegen, der auch eine gute Leistung aufweist. Wer es aber etwas innovativer und ausgefuchster mag, der kann für einen etwas größeren Taler ein spannendes Produkte erwerben.

Faul oder schlau? Staubsauger-Roboter im Test. Dass ein solcher Test notwendig sein kann, bewies dieses eklige Missgeschick eines Staubsaugerroboters in den Staaten.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen