Ein zentrales Mosaiksteinchen des PC-Gamings ist die passende Maus. Sei es als Instrument auf dem Weg zum Ruhm als Online-Gamer, oder um nach der Arbeit entspannt an der Minecraft-Welt zu basteln, eine gute Maus darf in keinen Set-up fehlen. Nach diesem Gaming-Maus-Test weißt du, welche für dich die beste ist.

Gaming-Maus im Test: Damit gleitest du noch eleganter übers Pad

Neben einem leistungsstarken PC ist das A und O des gepflegten Zockens ein adäquates Zubehör. Tastatur, Bildschirm und Maus sollten sich neben einem mächtigen Tower nicht verstecken müssen und um am Laptop zu spielen sind sie ohnehin notwendig. Gerade eine gute Maus kann den Unterschied zwischen Spielspaß und Frustration ausmachen. Aber welche ist für dich eigentlich die richtige? Ein Gaming-Maus-Test von den Kollegen von Computerbild.de hat die Antwort parat.

Eine Gaming-Maus wird im Test auf verschiedene Kriterien hin untersucht. Ein zentraler Aspekt ist die Robustheit der jeweiligen Maus. In einem Zeitraum von drei bis vier Jahren wird die kleine Eingabeeinheit bis zu zehn Millionen mal geklickt und bis zu 300 Kilometer hin und her verschoben. Eine gewisse Belastbarkeit ist hierbei definitiv von Vorteil. Weiterhin wurde die Ausstattung und die Pollingrate unter die Lupe genommen. Die Pollingrate einer Maus ist dafür verantwortlich, dass Eingaben, also Bewegung und Eingabe, schnell beim Rechner ankommen. Als Richtwert bezeichnen die Tester eine Pollingrate von 1.000 Hertz. Nur dann erfolgt die Abfrage der Mausdaten einmal pro Millisekunde, also 1.000 mal in der Sekunde.

3. Razer Naga Trinity

Die Bronzemedaille im Gaming-Maus-Test von Computerbild konnte die Razer Naga Trinity für sich sichern. Aufgrund ihrer präzisen Übertragung von Bewegungen und Eingaben, aber vor allem wegen ihren austauschbaren Seitenschalen, konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Damit haben Zocker nämlich die Möglichkeit, zwischen einer Version mit mehreren belegbaren Tasten, einer mit einem „Tastenrad“ und einer mit zwei klassischen Daumentasten zu wählen. So viel Variation hat man selten in einer Maus.

Anzeige: Hier gibt es die Razer Naga Trinity bei Amazon

2. Asus ROG Strix Evolve

Solch eine Modularität kann die Asus ROG Strix Evolve zwar nicht auffahren, belegt im Gaming-Maus-Test aber trotzdem Platz zwei. Der Grund dafür die ebenso schnelle Reaktionszeit zu ungefähr der Hälfte des Preises. Ein Angebot was selbst Spieler nur schwerlich ablehnen können.

Anzeige: Hier gibt es die Asus ROG Strix Evolve bei Amazon

1. Logitech G703 Lightspeed

Preislich im Mittelfeld aber Performancetechnisch ganz weit vorne, bewegt sich die G703 Lightspeed von Logitech. Im Gegensatz zu ihren beiden Rivalen ist sie kabellos, lässt sich aber während des Spielens per USB-Kabel aufladen. Außerdem steht den Modellen von Razer und Asus in Sachen Pollingrate und Handhabung in nichts nach.

Anzeige: Hier gibt es die Logitech G703 Lightspeed bei Amazon

Fazit: Gaming-Maus-Test hat für jeden das passende Werkzeug

Dem Friseur seine Schere, dem Schreiner sein Hobel und dem Gamer eben seine Maus. Ohne sie ist er ein Nichts und kann den Bildschirm quasi gleich ausgeschaltet lassen. Aber mit ihr hat er das Potenzial zum Gott aufzusteigen. Alle mal mit diesen drei Siegern des Gaming-Maus-Tests.

Diese Gaming-Tastaturen runden dein Set-up auf perfekte Weise ab. Und so findest du das richtige Gaming-Headset.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.