Veröffentlicht inProdukte

OnePlus Nord-Test: Das alles bietet dir das neue Mittelklasse-Handy

Der OnePlus Nord-Test macht deutlich: Hier gibt es High-End-Technik im Mittelklasse-Segment. Was du alles von dem Smartphone erwarten kannst und ob ein Kauf sich lohnt, erfährst du hier.

Man sieht zwei Geräte des neuen OnePlus Nord.
Im OnePlus Nord-Test konnte das neue Smartphone durchaus überzeugen. Foto: OnePlus

Das neueste Smartphone vom chinesischen Hersteller heißt OnePlus Nord. Bei dem neuen Handy besinnt sich das Unternehmen auf das, für was es von den Kunden so geschätzt wird: Viel gute und brauchbare Technik für wenig Geld. Im OnePlus Nord-Test erfährst du alles Wissenswerte über das Mittelklasse-Modell der Extraklasse.

OnePlus Nord-Test: Das alles bietet dir das neue Mittelklasse-Handy

Der OnePlus Nord-Test macht deutlich: Hier gibt es High-End-Technik im Mittelklasse-Segment. Was du alles von dem Smartphone erwarten kannst und ob ein Kauf sich lohnt, erfährst du hier.

OnePlus Nord-Test: Das erkennt man auf den ersten Blick

Das Nord ist das erste Mittelklasse-Handy von OnePlus seit dem One Plus X aus dem Jahr 2015. Was man auch ohne den OnePlus Nord-Test auf den ersten Blick erkennen kann, ist dass das Nord wieder die Design-Handschrift von OnePlus trägt, nachdem das X eher an ein iPhone erinnerte.

Beim OnePlus Nord ist die Kamera auf die linke Seite der Rückseite gewandert, während sie bei den Pro-Modellen in der Mitte angebracht ist. Der Rahmen des Nord besteht aus Kunststoff und die Glasrückseite ist glänzend. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 6,4 Zoll, was rund 16,3 Zentimetern entspricht.

Der OLED-Bildschirm bietet gute Farben und Kontraste

Fast schon Standard bei modernen Smartphones ist der OLED-Bildschirm. Auch das Nord verfügt über einen. Er bietet gute Kontraste und satte Farben, auch wenn der Nord-Display nicht mit denen der Pro-Modelle mithalten kann und im Gegensatz zu den Top-Modellen etwas blasser wirkt. Das ist aber bei einem Preis von nur 399 Euro zu verschmerzen.

Mit einer Bildwiederholungsfrequenz von 90 Hertz bietet das OnePlus Nord einen ruckelfreien Eindruck beim Scrollen auf dem Display.

Anzeige: Hol‘ dir dein OnePlus Nord (128 GB) für 399 Euro bei notebooksbilliger.de

Das Highlight: Die Kameras

Beim OnePlus Nord-Test wird ganz klar deutlich: Bei den Kameras wurde nicht gespart. Das Smartphone verfügt über vier Rückkameras und zwei an der Front (auch wenn eine davon nur eine Tiefenkamera, also ein Sensor ist, der Daten sammelt und alleine keine Fotos aufnehmen kann).

Das OnePlus Nord hat eine 8-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera und eine 2-Megapixel-Makrokamera für Nahaufnahmen. Die Hauptkamera stammt aus dem OnePlus 8 Pro und hat 48 Megapixel. Auch bei wenig Licht, kommen sehr gute Fotos dabei raus.

Auch die Selfie-Kamera überzeugt im OnePlus Nord-Test vom Spiegel. Die 32-Megapixel-Weitwinkel-Kamera zeigt erstaunlich viele Details. Der Weitwinkel-Modus macht es dir möglich, noch mehr Leute oder Hintergrund bei den Selfie-Aufnahmen mit aufs Bild zu bekommen.

Anzeige: Kaufe dein OnePlus Nord (256 GB) für 499 Euro bei Amazon.

Schnelles Laden ist möglich

Innerhalb von nur 30 Minuten sollen mindestens 70 Prozent des Akkus wieder aufgeladen sein. Die neue und sogenannte „Warp Charge 30T“-Technik hält noch ein ganz besonderes Feature parat: Wenn du dein Handy nachts auflädst, hält die Technik den Akkustand bei 85 Prozent, bis kurz bevor du aufstehst, dann wird der Akku bis 100 Prozent aufgeladen. Durch das verzögerte Laden wird der Handy-Akku geschont. Das Prinzip funktioniert aber erst, wenn sich das Handy an deinen Schlafrhythmus gewöhnt hat.

Kabelloses Laden ist zwar nicht möglich, doch dafür überzeugt die Akkuleistung von ziemlich genau zehn Stunden, wenn ein Video dauerhaft abgespielt wird. Das liegt an dem doch ordentlichen Akku mit 4.115 Milliamperestunden. Trotzdem hätte man sich beim Akku noch etwas mehr Leistung versprochen.

Speicher und Prozessor

Als Prozessor ist ein Snapdragon 756G verbaut. Dieser stammt aus dem High-End-Sektor und wurde 2019 noch für einige der Top-Modelle verwendet. 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sorgen für eine flüssige Darstellung der Inhalte. Auch die 5G-Technologie ist untergebracht, was in dem Preissegment eher ungewöhnlich ist.

In Sachen Speicher lässt sich OnePlus auch nicht lumpen: 128 Gigybyte stehen für dich in der Standard-Version bereit. Wenn du bereit bist, 100 Euro mehr zu investieren, kannst du dir auch das Modell mit 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte Speicher zulegen.

Fazit: Für diesen Preis kann man nicht meckern

Letztendlich ist es erfreulich, dass sich der Hersteller OnePlus wieder zurück auf seine Wurzeln konzentriert. Der OnePlus Nord-Test vom Spiegel hat ganz deutlich gemacht, dass es hier ein Top-Smartphone zu einem überschaubaren Preis gibt. Einige Elemente der verbauten Technik stammen aus High-End-Modellen, die Kamera sucht in dieser Preisklasse noch Konkurrenz und die Performance des OnePlus Nord ist ohne Zweifel mehr als solide.

Hier nochmal Pro und Contra in der Übersicht:

Pro

  • Sehr guter OLED-Bildschirm
  • Top-Kamera
  • Sehr hohe Leistung

Contra

  • Akkulaufzeit könnte besser sein
  • Kein kabelloses Laden möglich
  • Der Speicherplatz ist nicht erweiterbar

Ab dem 4. August ist das OnePlus Nord in Deutschland erhältlich und kostet 399 Euro (128 Gigabyte) beziehungsweise 499 Euro (256 Gigabyte). Durch den OnePlus Nord-Test, hast du nun hoffentlich ausreichend Infos sammeln können, um dir ein Bild des neuen Mittelklasse-Handys zu machen zu können. Dieses Android-Handy wollen auf einmal alle: riesiger Ansturm auf Samsung-Smartphone. Wusstest du, dass die drei besten Handys der Welt unter 300 Euro kosten? Auch die OnePlus-Smartphones bekommen dieses krasse Feature.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.