Produkte 

Beamer günstig: Qualität und Full-HD zu Top-Preisen

Wenn du einen Beamer günstig abstauben willst, gilt es einiges zu beachten.
Wenn du einen Beamer günstig abstauben willst, gilt es einiges zu beachten.
Foto: Unsplash
Wenn du einen Beamer günstig ergattern willst, musst du auf Qualität verzichten? Falsch gedacht. Einen guten Beamer bekommst du auch preiswert.

Für das Kinoerlebnis für die eigenen vier Wände, brauchst du einen Beamer. Für solch einen Projektor kannst du durchaus ein kleines Vermögen ausgeben. Aber es geht auch anders. Einen Beamer günstig abzustauben ist gar nicht mal so schwer. Wir zeigen dir, auf was du beim Kauf achten solltest.

Die 6 spannendsten Serien und Filme auf Netflix
Die 6 spannendsten Serien und Filme auf Netflix

Beamer: Günstig und gleichzeitig qualitativ hochwertig? Ja, das geht

Beamer ist nicht gleich Beamer. Bei den unzähligen Projektoren auf dem Markt gibt es viele Unterschiede bei Ausstattung, Qualität und natürlich dem Preis. Wenn du einen Beamer günstig kaufen möchtest, solltest du einige Dinge beachten, die ein ordentlicher Beamer mindestens drauf haben sollte. Beim Preis musst du aber mit mindestens einigen Hundert Euro planen. Die echten Top-Modelle kosten gut und gerne sogar mehrere Tausend Euro.

Auf der Suche nach dem passenden Beamer-Modell wirst du höchstwahrscheinlich auf drei Bezeichnungen stoßen: DLP (Digital Light Processing), LCD (Liquid Crystal Dispplay) und LED (Light-Emitting Diode).

DLP vs. LCD vs. LED

DLP-Beamer erzeugen das Bild, indem ein Lichtstrahl auf das digitale Bild aufmodeliert wird. Vorteile sind der in der Regel günstige Preis und die Helligkeit, sodass der Beamer auch bei Tageslicht verwendet werden kann. Der Nachteil ist, dass sich bei Bewegtbildern oftmals der sogenannte Regenbogeneffekt einstellt. An den Kanten sich bewegender Objekte können Farbverläufe entstehen. die als störend empfunden werden können.

Dann gibt es noch die LCD-Beamer, bei denen Flüssigkristalldisplays das Bild liefern. Es wird zwischen transmissiv und reflektiv unterschieden. Vorteile der LCD-Technik sind, dass die dunklen und hellen Farbtöne fein abgestuft werden und dass es nicht zum Regenbogeneffekt kommen kann. Nachteil ist, dass der maximale Kontrast geringer ist, als bei der DLP-Technik. Somit lässt sich ein LCD-Beamer nur in wirklich dunklen Räumen einwandfrei nutzen.

Anzeige: Für unter 200 Euro gibt es diesen soliden Beamer (Full-HD) bei Media Markt.

Bei den LED-Beamern ist der große Vorteil, dass sie eine extrem lange Lebensdauer haben und sehr leise arbeiten, da sie wenig Wärme erzeugen, deswegen auch weniger Kühlung benötigen. Die Lichtstärke lässt oftmals aber zu wünschen übrig. Das heißt auch, dass sie bei Tageslicht kaum anwendbar sind.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich DLP-Beamer besser für die Projektion von Präsentationen und Fotos eignen. LED- und LCD-Beamer wiederrum sind mehr zu empfehlen, wenn du Filme, Serien oder Games darüber projizieren möchtest; dann solltest du aber den Raum, in dem der Beamer benutzt wird, abdunkeln können.

Anzeige: Hol' dir den Preis-Leistungs-Hammer, den Marken-Beamer (Full-HD) von Philips, bei Media Markt.

Kontrast und Auflösung

Die beiden entscheidenden Faktoren sind aber der Kontrast und die Auflösung des Bildes. Beim Kontrastverhältnis kannst du auf einen Mindestwert von 10.000:1 achten. Die Leuchtstärke sollte mindestens bei 500 Lumen liegen.

Bei der Auflösung kommt es ganz auf deine Vorlieben an. Aber Full-HD (1920 x 1080 Pixel) sollte das Mindeste sein, wenn du daheim Videos und Filme gucken möchtest. Wenn du mehr Wert auf die Bildqualität setzt, kannst du dich auch für einen Beamer mit Ultra-HD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) also 4K-Qualität entscheiden. Diese sind aber wesentlich kostspieliger.

Anzeige: Hol' dir deinen stylischen mobilen Beamer (Full-HD) von Kodak bei Media Markt.

Fazit: Mindestens ist gut genug

Mit dem richtigen Gespür kannst du einen Beamer günstig abstauben und musst nicht auf Qualität verzichten. Nach oben sind fast keine Grenzen gesetzt, aber wenn du dich mit dem Mindeststandard zufrieden gibst, bekommst du einen guten Beamer günstig, der für nette Kinoabende zu Hause bestens geeignet ist. Und wenn wir schon mal beim Thema Kino und Filme sind:Das sind die 20 besten Netflix-Eigenproduktionen, die du wahrscheinlich noch nicht kennst. Eine gute Alternative zum herkömmlichen Beamer bieten dir übrigens die Mini-Beamer.

Bist du ein Schnäppchenjäger und nicht nur beim Beamer auf günstige Angebote aus? Dann scheu dir diese sieben Thermomix-Alternativen an, die allesamt gut und günstig sind.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen