Die Bildschirmsperre bei Huawei-Handys hat sehr viele Vorteile: Liegt dein Smartphone lose in der Tasche, wird durch die Sperre verhindert, dass das Gerät aus Versehen aktiviert wird und jemanden anruft oder eine App öffnet. Außerdem ist die Bildschirmsperre nützlich, da sie dir Sicherheit gibt, dass niemand unbefugt an dein Smartphone geht und damit böse Sachen anstellt. Schließlich kannst du die Sperre auch mit einem Passwort oder einem geschützten Muster versehen. Falls es dich aber nervt, dein eigenes Handy immer wieder entsperren zu müssen, kannst du etwa bei Huawei die Bildschirmsperre deaktivieren. Wie erklären dir Schritt für Schritt wie das klappen kann.

Bei Huawei die Bildschirmsperre deaktivieren: So geht es

Je nach Version deines Huawei-Handys kann es unterschiedliche Wege geben, bei Huawei die Bildschirmsperre zu deaktivieren. Wir verraten dir, wie es mit Android 10 (EMUI 10) klappt. Falls du eine andere Version nutzt, dürftest du dennoch grundsätzlich eine Idee davon bekommen, wie es geht. Gehe wie beschrieben vor:

  1. Öffne die Einstellungen deines Smartphones.
  2. Tippe auf „Biometrie & Passwort“
  3. Wähle „Entsperrpasswort deaktivieren“ aus.
  4. Jetzt wirst du darüber informiert, dass damit die Fingerabdruck-ID und App-Sperre deaktiviert werden (außerdem werden alle registrierten Daten zu Fingerabdrücken gelöscht). Bist du einverstanden damit, tippe auf „Deaktivieren“.

Jetzt hast du bei Huawei die Bildschirmsperre deaktiviert. Alternativ kann es auch wie folgt klappen:

  1. Öffne die Einstellungen deines Smartphones.
  2. Wähle „Sperrbildschirm“ aus.
  3. Tippe auf „Sperrbildschirmtyp“.
  4. Gebe jetzt deine genutzte Bildschirmsperre ein (Fingerabdruck, Muster oder PIN).
  5. Jetzt siehst du eine Übersicht aller Display-Sperren. Weiter unten findest du „Keine“. Wähle die Option aus.
  6. Bestätige jetzt im Benachrichtigungsfenster „Daten entfernen“, dass du weißt, dass alle vorhandenen Fingerabdrücke entfernt werden.
  7. Bestätige noch einmal mit „Entfernen“.

Beachte aber: Überlege dir die Deaktivierung gut

Bedenke, dass dein Handy nicht mehr geschützt ist, wenn du bei Huawei die Bildschirmsperre deaktivierst. Unbefugte oder Menschen, von denen du nicht willst, dass sie Apps auf deinem Smartphone öffnen, Nachrichten lesen und mehr, werden nach einer Deaktivierung nicht mehr von einem PIN, Entsperrungsmuster oder einer Fingerabdruckabfrage davon abgehalten. Sie können also in der Theorie alles mit deinem Gerät machen (es sei denn, du hast einzelne Apps mit einem Passwort geschützt).

Daher solltest du dir genau überlegen, ob es sinnvoll ist, eine Bildschirmsperre zu deaktivieren. Möglicherweise könntest du sie lediglich ändern. Wie du beispielsweise bei Huawei P30 den Sperrbildschirm ändern kannst, erfährst du hier.

Ob du bei Huawei nun eine Bildschirmsperre deaktivieren möchtest oder sie doch aktiviert bleiben lassen willst, bleibt dir überlassen. Ratsam ist aber auch immer, das Gehäuse deines Geräts zu schützen. Geeignete Huawei P10 Lite-Hüllen findest du zum Beispiels hier.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.