Anfang 2021 brachte Samsung eine ganze Palette neuer Smartphones auf den Markt. Neben den Flaggschiffen der Galaxy S21-Serie befand sich darunter auch das Samsung Galaxy A52. Mittlerweile ist das günstige Mittelklassehandy überaus beliebt. War dir der Preis zum Markteinstieg aber noch zu hoch, könnte sich ein erneuter Blick lohnen. Denn aktuell befindet sich das Gerät im rasanten Preisverfall.

Samsung Galaxy A52 wird günstiger

Das A52 kommt in seiner 4G-Ausführung standardmäßig mit einem Qualcomm Snapdragon 720G-SoC (System-on-a-Chip). Es verfügt über Android 11 mit One UI 3.1.1 sowie den Speicherplatzoptionen 128 oder 256 Gigabyte. Laden kannst du das Handy mittels USB-C. Im März 2021 ging das Samsung Galaxy A52 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349,00 Euro bei 128 Gigabyte Speicherplatz.

Wie so viele technische Geräte entwickelt sich auch der Preis des Mitteklassehandys rasant. Im Frühjahr 2022 will der südkoreanische Soft- und Hardwareentwickler bereits seine neue Smartphone-Generation präsentieren und das macht sich schon jetzt am Markt bemerkbar. Mit Tarif bekommst du das Samsung Galaxy A52 schon ab 174,90 Euro, ohne kostet es dich gerade mal noch 299,00 Euro. Du sparst also schon jetzt fast 15 Prozent.

Im Laufe der kommenden Monate dürfte sich der Preis des Samsung-Handys weiter abwärts bewegen.

Wichtige Software-Updates

Da es sich beim Samsung Galaxy A52 noch um ein relativ neues Gerät handelt, kannst du regelmäßig mit neuen Updates rechnen. Sie verbessern die Sicherheit deines Smartphones sowie dessen Bedienbarkeit. Die 5G-Version des A52s erhielt erst im September 2021 ein Samsung-Update, das es mit einer digitalen RAM-Erweiterung versorgte.

Quelle: eigene Recherche

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.